FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
xerendip
Gesichtet
No
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 17-29
Quelle: Buhmann 2005
Seite(n): 14, Zeilen: 23-33
Wird ein Gegenstand in der Hand gehalten, müssen die Fingerkräfte exakt kontrolliert werden, zum Beispiel muss ein „rutschiger“ Gegenstand mit erhöhter Kraft zwischen den Fingerkuppen gehalten werden, damit er nicht aus der Hand gleitet. So erfordert etwa feuchte Seife eine höhere Griffkraft als eine trockene. Die Objekteigenschaften wie Gewicht und Oberflächenreibung stellen bestimmte Anforderungen an die Höhe der Griffkraft, die notwendig ist, um ein Herunterfallen des Gegenstandes zu verhindern (Flanagan u. Johansson, 2002). Andererseits sollten die Fingerkräfte bei der Objektmanipulation vor allem bei zerbrechlichen Gegenständen nicht übermäßig hoch sein, um eine Schädigung oder Zerstörung des Gegenstandes zu vermeiden. Die exakte Abstimmung der Griffkraft begünstigt die Beweglichkeit der Finger und damit die Feinmanipulation von Objekten. Wird ein Gegenstand in der Hand gehalten, müssen die Fingerkräfte exakt kontrolliert werden, z.B. muss ein „rutschiger“ Gegenstand mit erhöhter Kraft zwischen den Fingerkuppen gehalten werden um ein Gleiten des Objektes aus der Hand zu verhindern. [...] Beim Hantieren mit feuchter Seife muss eine höhere Griffkraft aufgebracht werden, als beim Halten einer wesentlich griffigeren trockenen Seife. Andererseits sollten die Fingerkräfte bei der Objektmanipulation vor allem bei zerbrechlichen Gegenständen nicht übermäßig hoch sein. Die exakte Regulation der Griffkraft begünstigt die Beweglichkeit der Finger und damit die präzise Manipulation von Objekten.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.