FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 7, Zeilen: 1, 4-7
Quelle: Wagner 2004
Seite(n): 4, Zeilen: 2ff
07a diss Al

Abb. 2A-B: Auf Kapillaren sitzende Perizyten. A: Immunologische Darstellung von Perizyten, durch Fluorophor-Markierung eines perizytendetektierenden Antigens NG-2 CSP [Ozerdem et al. 2002]. B: Elektronenmikroskopische Aufsicht: Man erkennt deutlich die pseudopodienartigen Zytoplasmaausläufer, mit denen der Perizyt die Endothelzellen umschließt, nach Kühnel, „Taschenatlas der Zytologie“, Thieme Verlag

[...]

Perizytenabfall bewirkt eine Instabilisierung und Schwächung der Gefäßwand, es kommt zur Ausbildung von Gefäßanomalien wie Mikroaneurysmen und sog. azellulären Kapillaren, in denen die Endothelzellen abgestorben sind [Enge et al. 2002, Hammes et al. 2002, Hellström et al. 2001, Lindahl et al. 1997].

Perizytenabfall wiederum bewirkt eine Instabilisierung und Schwächung der Gefäßwand, es kommt zur Ausbildung von Gefäßanomalien wie Mikroaneurysmen und sog. azellulären Kapillaren, in denen die Endothelzellen abgestorben sind [Enge et al. 2002, Hammes et al. 2002, Hellström et al. 2001, Lindahl et al. 1997].

07a source Al

Abb. 1 Auf Kapillaren sitzende Perizyten

A) Immunologische Darstellung von Perizyten: Durch Fluorophor-Markierung eines perizytendetektierenden Antigens (NG-2 CSP [Ozerdem et al. 2002], grün) lassen sich Perizyten gut darstellen. Die Kapillaren fluoreszieren nach TRITC-Isolectin-Immersionsfärbung rötlich. Die Perizyten scheinen den Gefäßen „aufzusitzen“ und finden sich u.a. an Gefäßaufzweigungen (Pfeil).

B) Elektronenmikroskopische Aufsicht: Man erkennt deutlich die pseudopodienartigen Zytoplasmaausläufer, mit denen der Perizyt die Endothelzellen umschließt. (N = Perizyt ► = Endothel x° = Aufzweigung x. Grades; nach Kühnel, „Taschenatlas der Zytologie“, Thieme Verlag)

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Singulus
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.