FANDOM


Onkologische Langzeitergebnisse, Inkontinenz und Spätkomplikationen nach transperitonealer laparoskopischer radikaler Prostatektomie ohne Nerverhalt: Follow up von 700 Patienten, operiert in den Jahren 1999-2005 an der Klinik für Urologie der Charité Mitte

von Anita Lisowski

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ali/Fragment 029 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-05-21 18:47:35 Schumann
Ali, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Mansour 2008, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Singulus
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 29, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Mansour 2008
Seite(n): 27, 28, 29, Zeilen: 27: untere Hälfte; 28: 1ff , 29: 1-2
Ali 29a diss

Abbildung 3: Kaplan-Meier-Kurve für den Faktor „R1“

4.1.2.3 Einfluss der nicht Nerverhaltung auf das PSA-freie Überleben

Der Anteil der erwarteten Patienten mit PSA-freiem Überleben nach pT-Stadien ohne Nerverhaltung ist in Abbildung 4 dargestellt. Die Wahrscheinlichkeit für einen PSA-Progress innerhalb der pT2-Gruppe bis ca. 55 Monate nach LRP ist nahezu identisch, wenn kein Nerverhalt durchgeführt wurde, erst danach ist die Prognose für pT2b-Patienten schlechter. Der Anteilsunterschied zwischen pT3a- und pT3b-Patienten nach > 60 Monaten beträgt ohne Nerve-sparing ca. 5% (69% zu 64%).

Ali 29a source

Abbildung 4: Kaplan-Meier-Kurve für den Faktor „R1“

[Seite 28]

4.1.2.3 Einfluß der Nerverhaltung auf das PSA-freie Überleben

[...]

Der Anteil der erwarteten Patienten mit PSA-freiem Überleben nach pT-Stadien ohne Nerverhaltung ist in Abbildung 5, für Patienten mit Nerverhaltung in Abbildung 6 dargestellt. Gemäß Abbildung 5 ist die Wahrscheinlichkeit für einen PSA-Progress innerhalb der pT2-Gruppe bis ca. 55 Monate nach RPE nahezu identisch, wenn kein Nerverhalt durchgeführt wurde, erst danach ist die Prognose für pT2b-Patienten schlechter. Der Anteilsunterschied

[Seite 29]

zwischen pT3a- und pT3b-Patienten nach > 60 Monaten beträgt ohne Nerve-sparing ca. 5% (69% zu 64%).

Anmerkungen
  1. Die Abbildung 3 der untersuchten Arbeit und die Abbildung 4 der Quelle sind identisch.
  2. Geringfügig angepasst.
Sichter
(Singulus) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20140521184842
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.