VroniPlag Wiki


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 24-29
Quelle: Bucher 1999
Seite(n): 214, Zeilen: 214: linke Spalte: 30 ff.
Medienkommunikation läßt sich kontrastiv in dreierlei Hinsicht charakterisieren (Bucher 1999: 214): Sie ist erstens eine institutionelle Form der Kommunikation, also den Bedingungen einer Medieninstitution unterworfen. Medienkommunikation ist, zweitens, medial vermittelte Kommunikation, d.h. die Beiträge werden in einem Medium präsentiert. Schließlich ist sie eine Form der der [sic] öffentlichen Kommunikation mit größerer Reichweite und anderen Zugangsregelungen als die direkte Alltagskommunikation. Medienkommunikation läßt sich kontrastiv in dreierlei Hinsicht charakterisieren: Medienkommunikation ist eine institutionelle Form der Kommunikation, also den Bedingungen einer Medieninstitution unterworfen (vgl. 3.). Sie ist zweitens medial vermittelte Kommunikation, d. h. die Beiträge werden in einem Medium präsentiert (vgl. 3.4. und 5.). Und sie ist drittens eine Form der öffentlichen Kommunikation mit größerer Reichweite und anderen Zugangsregelungen als die direkte Alltagskommunikation (vgl. 4.).
Anmerkungen
Sichter
(Klgn)