FANDOM



Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 34, Zeilen: 1-12
Quelle: Cengiz 2006
Seite(n): 44, Zeilen: 2-13
Als Midgetzellen wurden RGZ mit einem einzigen (oder seltener mit zwei) primären Dendriten klassifiziert und solche mit einigen zusätzlichen, kleinen vereinzelten Dendriten, die ebenfalls direkt vom Zellkörper abgehen. Diese Klassifikation der Midgetzellen wurde auch unter Berücksichtigung bisheriger Erkenntnisse über die Klassifikation und morphologische Beschreibung durch andere Forscher vorgenommen. Der primäre Dendrit, von dem der Dendritenbaum bei den Midgetzellen ausgeht, zeigt eine große Formenvielfalt im Hinblick auf Ausrichtung, Verlauf und Verzweigungsmuster. Die Orientierung und Morphologie des Dendritenbaums sind von diesen Merkmalen des primären Dendriten abhängig. Die Midgetzellen weisen unterschiedlich dicht verzweigte und unterschiedlich große elliptische, konzentrische und asymmetrische Dendritenbäume auf. Die Variation der Morphologie der Dendritenbäume wurde bereits durch andere Forscher als erblich festgelegte Eigenschaft der menschlichen Midgetzellen be-[trachtet (Dacey, 1993b).] Unter der Gruppe der Midgetzellen wurden GZ mit nur einem einzigen primären Dendriten klassifiziert und solche mit einigen zusätzlichen, kleinen vereinzelten Dendriten, die ebenfalls direkt vom Zellkörper abgehen. Diese Klassifikation der Midgetzellen wurde auch unter Berücksichtigung bisheriger Erkenntnisse über die Klassifikation und morphologische Beschreibung durch andere Forscher vorgenommen. Der primäre Dendrit, von dem der Dendritenbaum bei den Midgetzellen ausgeht, zeigt eine große Formenvielfalt im Hinblick auf Ausrichtung, Verlauf und Verzweigungsmuster. Die Orientierung und Morphologie des Dendritenbaums sind von diesen Merkmalen des primären Dendriten abhängig. Die Midgetzellen weisen unterschiedlich dicht verzweigte und unterschiedlich große elliptische, konzentrische und asymmetrische Dendritenbäume auf. Die Variation der Morphologie der Dendritenbäume wurde bereits durch andere Forscher als erblich festgelegte Eigenschaft der menschlichen Midgetzellen betrachtet (Dacey, 1993b).
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.