FANDOM



Typus
KeineWertung
Bearbeiter
TaBi
Gesichtet
No
Untersuchte Arbeit:
Seite: 035, Zeilen: 02-07
Quelle: Nationaler Ethikrat 2006b
Seite(n): 178, Zeilen: 16-21
Schätzungen zufolge werden pro Jahr ca. 300 Selbsttötungen durch die genannten Vereine unterstützt. Interessanterweise zielt die aktuell geführte Debatte in der Schweiz nicht auf ein generelles Verbot ab, sondern man versucht dort, durch kantonale Gesetze eine öffentliche Beaufsichtigung der Organisationen zu erwirken. Anlass hierfür ist unter anderem die Absicht, den sich entwickelnden Sterbehilfetourismus einschränken zu wollen.107

107 Lilie, in: Nationaler Ethikrat: „Wie wir sterben/Selbstbestimmung am Lebensende“, S. 178.

Man geht davon aus, dass pro Jahr rund 300 Selbsttötungen von den Vereinen unterstützt werden. Interessant ist, dass die Debatte in der Schweiz hinsichtlich dieser Entwicklung nicht auf ein generelles Verbot abzielt, vielmehr strebt man in den einzelnen kantonalen Suizidbeihilfegesetzen an, das Verfahren dieser Organisationen zu beaufsichtigen. Ein wichtiges Motiv ist dabei, einen beginnenden Sterbehilfetourismus einzuschränken.
Anmerkungen

Leicht verändert übernommen.

Siehe auch Diskussionsseite.

Sichter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.