Europas Weg zum Bürger - Die Politik der Europäischen Kommission zur Beteiligung der Zivilgesellschaft

von Dr. Franziska Giffey (geb. Süllke)

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Dcl/Fragment 073 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-03-05 10:55:54 Stratumlucidum
BauernOpfer, Dcl, Fragment, Gesichtet, Nanz Steffek 2005, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Stratumlucidum
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 73, Zeilen: 14-20
Quelle: Nanz Steffek 2005
Seite(n): 93, Zeilen: 2 ff.
Dies kann durch die systematische Einbeziehung der Anliegen und Argumente aller von einer politischen Entscheidung Betroffenen in den Entscheidungsprozess geschehen (Nanz / Steffek 2005; Liebert / Trenz 2008). Das heißt, dass politische Entscheidungen auf europäischer Ebene dann nicht nur im Hinblick auf die Anliegen der nationalen Regelungsadressaten, also die nationalen Regierungen, getroffen werden, sondern auch im Hinblick auf die Anliegen derjenigen, auf die sich distributive und regulative Entscheidungen am Ende auswirken.
[Nanz und Steffek (2005) sehen erst in einer solchen Verfahrensweise die Verwirklichung von demokratischer Selbstbestimmung der von Regeln betroffenen Bürger und Organisationen der Zivilgesellschaft.]

Liebert, Ulrike / Trenz, Hans-Jörg, 2008: European civil society and the public sphere. State of the art. In: Liebert, Ulrike / Trenz, Hans-Jörg (Hrsg.): Reconstituting Democracy from Below. New Approaches to Civil Society in the New Europe. ARENA Report No 6 / 08, Recon Report No 5. Oslo: ARENA Centre for European Studies, S. 9 - 31.

Nanz, Patrizia / Steffek, Jens, 2005: Legitimation durch Deliberation? Die Rolle der Zivilgesellschaft in der supranationalen Politik. In: Knodt, Michèle / Finke, Barbara (Hrsg.): Europäische Zivilgesellschaft. Konzepte, Akteure, Strategien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 79 - 102.

Gemeint ist hier die systematische Einbeziehung der Anliegen und Argumente aller von einer politischen Entscheidung Betroffenen (stakeholder) in den Beratungs- und Entscheidungsprozess. Politische Entscheidungen internationaler Organisationen werden dann nicht nur im Hinblick auf die artikulierten Anliegen der direkten Regelungs-Adressaten getroffen, also im Normalfall die nationalen Regierungen. Die IOs müssen in ihren Entscheidungen vielmehr auch die Anliegen derjenigen einbeziehen, auf die sich solche distributiven und regulativen Entscheidungen letztendlich auswirken. [Nur dann kann in einer (funktional differenzierten) Weltgesellschaft von demokratischer Selbstbestimmung der von den Regeln betroffenen Bürger die Rede sein.]
Anmerkungen

Im ersten Satz wird die Quelle als einer von zwei Titeln genannt, die Übernahme von 13 aufeinanderfolgenden Wörtern jedoch nicht kenntlich gemacht.

Bzgl. des zweiten Satzes wird diese zwar unmittelbar darauf im nächsten Absatz angeführt, doch ist anhand der Formulierung "Nanz und Steffek (2005) sehen erst in einer solchen Verfahrensweise [...]" nicht naheliegend, dass dessen Inhalt – bei einer kleinen Änderung: aus "Politische Entscheidungen internationaler Organisationen" wird "politische Entscheidungen auf europäischer Ebene" – ebenfalls fast vollständig aus der Quelle stammt.

Der in eckige Klammern gesetzte dritte Satz dient lediglich zur Erläuterung des Kontextes und wird nicht als Plagiat gewertet.


Beurteilung durch das Überprüfungsgremium der Freien Universität Berlin
(s. hierzu auch Publikation des FU-"Schlussberichts" von 2019 im Jahr 2020):

Kategorie 2 ["Paraphrasierung von Texten mit deutlichen wörtlichen Textübernahmen, i.d. R. ganzer Satzteile"] / Kategorie C ["Nennung der Quelle im Kontext bei Möglichkeit eindeutiger Zuordnung"] (PDF-Datei des Schlussberichts mit Anlage, S. 3 u. 15)

Begründung: "Paraphrasierung mit deutlichen wörtlichen Textübernahmen, Quelle ist eindeutig zuzuordnen" (ebd., S. 15)

Gemäß Schlussbericht gelten Fundstellen der Kategorie C als "geringfügige Mängel" und "Formfehler, die das Gremium als Bagatellen bewertete" (ebd., S. 4).


Sichter
(Stratumlucidum), WiseWoman



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20190307204217


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Dcl/073
Stratumlucidum +
(Stratumlucidum) +  und WiseWoman +