Falsches Fallkürzel im HNR!

"In der Regel ist der erste Buchstabe des Kürzels der erste Buchstabe des Vornamens als Großbuchstabe. Der zweite Buchstabe des Kürzels ist der erste Buchstabe des Nachnamens als Kleinbuchstabe." VroniPlag_Wiki:Anleitungen/Kürzel

Dcl -> Fg.

--Klgn (Diskussion) 06:57, 9. Feb. 2019 (UTC)

"In der Regel", aber es gab schon in der Vergangenheit Ausnahmen. Kann noch werden, Fall ist noch nicht namentlich veröffentlicht. --WiseWoman (Diskussion) 08:12, 9. Feb. 2019 (UTC)
Tja, dann kann man nun im HNR beliebige Kürzel verwenden? Nein! "In der Regel" heißt hier, dass man bei "Namenskollisionen" von der Regel abweichen kann. Hier liegt keine Kollision vor. Daher: Verschiebung! --Klgn (Diskussion) 08:22, 9. Feb. 2019 (UTC)


Sehr lustig: Man beachte das Datum der "Verschiebung" (ANR->HNR) (31. Januar 2019) und das Datum der ersten Pressemeldung (8. Februar 2019). Nein, das waren keine Monate ... Das konnte man nicht wissen? Doch (Fall X) ... Wollte das mal dokumentieren; Stichwort: "Legendenbildung". --Klgn (Diskussion) 07:22, 17. Apr. 2019 (UTC)


Bot habe ich wieder flott bekommen, aber wollen wir das bei Dcl lassen, weil es überall so in der Presse steht? Wenn ja, dann brauchen wir nur noch https://vroniplag.wikia.org/de/wiki/Spezial:Hochladen?wpDestFile=Dcl_col-zit.png und dann kann es auf Home. --WiseWoman (Diskussion) 13:37, 3. Mai 2019 (UTC)

MOMENT! Abstimmung? Abstimmung! Es gibt keinen Home-Automatismus! Dcl-Home? Ich bin dagegen! Falsches Kürzel! --Klgn (Diskussion) 13:39, 3. Mai 2019 (UTC)
Im Prinzip hast Du ja Recht - aber in der Presse wird überall auf Dcl verwiesen. Ich hätte es tatsächlich im Januar auf Fg schieben sollen, aber nun ist es halt Dcl. Es ändert nichts an der Dokumentation selber, wie der Fall heißt, oder? --WiseWoman (Diskussion) 15:43, 3. Mai 2019 (UTC)
Das Kürzel Dcl wurde eigentlich gewählt, um den Fall zu "verschleiern" ... damit die Presse zunächst nicht darüber berichtet. Und nun soll das Kürzel Dcl nicht ersetzt werden, weil die Presse das Kürzel kennt und darauf verweist ...? WTF?! Anyway, falsches Kürzel -> nix home! --Klgn (Diskussion) 16:01, 3. Mai 2019 (UTC)
Fände eine Verschiebung (sofern nicht mit übermäßigem Aufwand oder größeren technischen Problemen verbunden) nach Fg auch besser weil konsequenter. Die Wahl des Kürzels Dcl hatte einen zeitlich begrenzten Zweck, der (auch wenn es eher mittelprächtig geklappt hat) nun erfüllt ist. VPW hat sich bei der Geschwindigkeit der Analyse bisher auch nicht von medialen o.a. Einflüssen 'treiben' lassen; auch unter Fg werden Interessenten die Analyse rasch finden. -- Schumann (Diskussion) 16:54, 3. Mai 2019 (UTC)
Es kann bei der Verschiebung immer einiges nicht korrekt übertragen werden. Im Moment gibt es halt eine zusammenhängende Dokumentation, wo alle Links funktionieren. Nicht alle Kürzel sind besonders konsequent: Mal 2 Buchstaben Vorname + 1 Buchstabe Nachname; mal 1 Buchstabe Vorname + 2 Buchstaben Nachname; mal je eine Buchstabe Vorname, Mittelname, Nachname; mal 2 Buchstaben, mal 3; und Jam :)
 
"What's in a name? That which we call a rose
 
By any other name would smell as sweet;"
 
-- William Shakespeare, Romeo and Juliet, Act II, Scene II [1]
--WiseWoman (Diskussion) 17:26, 3. Mai 2019 (UTC)
"This is not 'Nam. This is bowling. There are rules." The Big Lebowski --Klgn (Diskussion) 17:30, 3. Mai 2019 (UTC)
"Laut Informationen der Berliner Morgenpost soll am Sonntag ein abschließender Bericht der Plagiatsprüfung auf „VroniPlag“ erscheinen." [2] Aha ... Die Presse sagt, wann VPW den Bericht .... Prima! --Klgn (Diskussion) 17:45, 3. Mai 2019 (UTC)
Ist mir neu. Aber eigentlich sollte Dcl "bis Ostern" fertig sein. Whatever. Ich habe also jetzt den Bot getestet mit Kategorie-Verschiebungen und Datei-Interne Umbenennungen. Kategorie-Verschiebungen sind etwas chaotisch, weil wir Vorlagen haben, die Kategorien "hard-coded" drin haben. Die lassen sich nicht verschieben, das muss händisch korrigiert werden. Bei der Datei-interne Umbenennung war ich positiv überrascht: Der Bot fragt höflich nach bei jeder Datei, ob eine bestimmte Zeile durch eine andere zu ersetzen ist, das zu Ersetzende ist rot bzw. grün markiert. So kann man gut kontrollieren, dass nicht aus versehen etwas falsch umbenannt wird. Es gibt also jetzt eine saubere Dokumentation unter Dcl. Wollen wir es riskieren, nach Fg umzuziehen? --WiseWoman (Diskussion) 18:06, 3. Mai 2019 (UTC)
Ich bin für "Handbremse": Jemand füttert die Presse. Und die Presse kündigt einen Bericht an. Das sollte im Wiki nicht zu operativer Hektik führen. Daher: Handbremse -> Beratung am Montag im Chat! --Klgn (Diskussion) 18:11, 3. Mai 2019 (UTC)
Wir haben im Chat letzten Montag schon gesagt: Home. --WiseWoman (Diskussion) 18:17, 3. Mai 2019 (UTC)
Drei Leute im Chat? Prima! Hier geht es um die Verschiebung! Und das wurde nicht besprochen - oder? --Klgn (Diskussion) 18:20, 3. Mai 2019 (UTC)
Kannst auch mal kommen ;) --WiseWoman (Diskussion) 18:58, 3. Mai 2019 (UTC)

Verschiebung[Quelltext bearbeiten]

Ich kann jetzt (nach einer Backup von Dcl) die Verschiebung gerne einleiten. Es wäre nur zu überlegen, ob ich Redirects für alle Seiten erstelle? Fände ich zu viel, ich würde zum Schluß nur für den Fall-Top-Level einen Redirect vorsehen. --WiseWoman (Diskussion) 13:01, 4. Mai 2019 (UTC)

Man sollte das diskutieren und darüber abstimmen - hier im Wiki. "Wir" haben Wochen auf den Bot gewartet, jetzt kann der Bot warten! --Klgn (Diskussion) 13:07, 4. Mai 2019 (UTC)
Du bist dafür; Schumann fände es gut; Stratum ist es egal, wäre aber gegen die Kombination von Umbenennung und Veröffentlichung am Sonntag oder Montag; ich bin dafür, den Fall auf Dcl zu lassen, aber weil ich den Bot steuere, würde ich die Umbenennung machen und habe hier Benutzer:WiseWomanBot/Verschiebung-Dcl-Fg den Verschiebeplan hinterlegt. Wer sonst? --WiseWoman (Diskussion) 13:21, 4. Mai 2019 (UTC)
Also, für eine halbe PlagPizza (mitohneallem) kann die Verschiebung ausfallen ... bin da durchaus korrumpierbar. --Klgn (Diskussion) 13:31, 4. Mai 2019 (UTC)
Kriegst von mir eine ganze PlagPizza mit allem, wenn die Verschiebung ausfallen kann. Stratum hat gerade entdeckt, dass die Bilder nicht in Kategorien sind, ich habe mit der Suche immerhin einiges gefunden, was in Dcl verwendet wird. --WiseWoman (Diskussion) 14:07, 4. Mai 2019 (UTC)

ohne Kategorie: "Dcl"

--Klgn (Diskussion) 14:17, 4. Mai 2019 (UTC)

Danke, ich habe die Liste ergänzt. Es werden immer mehr :) --WiseWoman (Diskussion) 14:51, 4. Mai 2019 (UTC)


Na, wenn das mit der Verschiebung technisch alles derart kompliziert und risikobehaftet ist und Vorbereitungen fast wie für eine Luftlandeoperation erfordert, kann/sollte man es vielleicht besser lassen, bevor zu vieles schief läuft, das Wiki dabei in die Knie geht, Wikia danach mitkollabiert und das Internet künftig nur noch im Handbetrieb funktioniert ... Der Fall hat schon mehr als genug Zeit in Anspruch genommen. -- Schumann (Diskussion) 17:51, 4. Mai 2019 (UTC)

+1 -- Stratumlucidum (Diskussion) 18:49, 4. Mai 2019 (UTC)
Wir lernen daraus, dass die Wahl der Kürzel am Anfang, schon im ANR, sehr wichtig ist. Noch heute Abend oder morgen homen? --WiseWoman (Diskussion) 19:56, 4. Mai 2019 (UTC)
Nicht vor morgen Abend. -- Stratumlucidum (Diskussion) 20:29, 4. Mai 2019 (UTC)
"Wir" lernen daraus? Speak for yourself, WiseWoman. Du hast diese wirre Verschiebeaktion (ANR->HNR) durchgeführt. Das war und ist BS! Dieser "mittelschwere" Plagiatsfall ist eine logistische "Peinlichkeit", da falsches Fallkürzel im HNR ... --Klgn (Diskussion) 20:43, 4. Mai 2019 (UTC)
Ich habe es gemacht, aber es wurde gemeinsam beschlossen. Ich glaubte, es ging einfacher (Informatiker_innen sind hoffnungslose Optimisten). --WiseWoman (Diskussion) 22:22, 4. Mai 2019 (UTC)

FU-Bewertung der einzelnen Fragmente[Quelltext bearbeiten]

Nachdem nunmehr auch der Schlussbericht der Kommission publik geworden ist, erweist sich Dcl als erster VPW-Fall, bei dem im Detail bekannt wird, wie die Universität jedes dokumentierte Fragment ihrerseits bewertet hat (s. Bericht-PDF, tab. Gesamtübersicht).
Daher als Anregung: Es könnte insofern für Leser der VPW-Analyse informativ sein, wenn die Fragmente der Dokumentation im Anmerkungsteil transparenterweise noch einen - vlt. kursiv gesetzten - standardisierten Ergänzungstext bekämen, der über die jeweilige Beurteilung durch die FU informiert. Informationen zur Bedeutung der jeweiligen FU-Kategorierung könnten dabei zum besseren Verständnis kurz gefasst aus dem Bericht zitiert werden. Insgesamt ergäben sich dabei 10 Textvarianten.

Das könnte dann evtl. so oder ähnlich aussehen wie (Beispiel für Fragment 030 09):

Zu dem am 5. Oktober 2020 publik gewordenen Schlussbericht des Überprüfungsgremiums der FU Berlin vom 14. Oktober 2019 zur hier analysierten Dissertation gibt eine tabellarische Gesamtübersicht als Anhang (siehe PDF) Auskunft über die jeweiligen Bewertungen der in der VroniPlag Wiki-Dokumentation enthaltenen Plagiatsfragmente seitens der Kommission.
Dieses Fragment wird nach dem vom FU-Gremium entwickelten Kategorienschema klassifiziert als:
"1 [wörtliche Textübernahme ganzer Sätze / A [Quelle nicht genannt]".
Gemäß Schlussbericht gelten der Kommission derartige 1/A-Fundstellen als "eindeutige Fälle von Plagiaten" (S. 4).

-- Schumann (Diskussion) 22:00, 5. Okt. 2020 (UTC)

So etwas Ähnliches gibt es jetzt schon: [3]. Insofern scheint mir eine solche "Fleißarbeit" unnötig; man könnte u.U. noch – zusätzlich zur Sektion "Besonderheiten" – an anderer "prominenter" Stelle, ggfs. mit einer Erläuterung zur Bedeutung der Kategorien, darauf verlinken. -- Stratumlucidum (Diskussion) 18:02, 6. Okt. 2020 (UTC)
Interessant bzw. anschaulich würden die VPW- und FU-Kategorisierungen/Bewertungen mit den - nun auch noch bekannt gewordenen - FU-Einzelbegründungen freilich erst in Verbindung mit dem jeweiligen konkreten Fragmentinhalt. Den könnten sich interessierte Leser dann zuerst ansehen und sich sowohl zur VP- wie dann auch zur miterwähnten FU-Bewertung eine eigene Meinung bilden. Aber es stimmt natürlich: das liefe bei 119 Fragmenten auf eine gewisse Fleißarbeit hinaus ... -- Schumann (Diskussion) 20:00, 6. Okt. 2020 (UTC)
Ich bin mir nicht sicher, ob es tatsächlich eine relevante Anzahl von Leuten gibt, die knapp 1,5 Jahre nach Veröffentlichung der Dokumentation die 119 Fragmente bzw. 76 Seiten noch einzeln aufrufen werden. Da der Prüfungsbericht der FU ja keineswegs über Zweifel erhaben ist und z.B. auch die willkürlichen Referenzierungen dabei völlig unter den Tisch gefallen sind: Wäre es evtl. sinnvoller, eine Stellungnahme zu dem Bericht zu formulieren und dabei auf fragwürdige Bewertungen hinzuweisen? -- Stratumlucidum (Diskussion) 16:37, 9. Okt. 2020 (UTC)
Zumindest einige Teilnehmer des SPIEGEL-Forums scheinen die Doku immer noch zu rezipieren; auch von wissenschaftlicher Seite ist das wohl der Fall. Insofern neige ich dazu, dass die von Schumann vorgeschlagene Ergänzung doch sinnvoll ist. Mein Vorschlag für eine Änderung aller Fragmente – wobei ich die vorgeschlagene Einleitung weggelassen habe – sieht paradigmatisch so aus: Fragment 011 17. Einwände bzw. Verbesserungsvorschläge? -- Stratumlucidum (Diskussion) 19:24, 14. Okt. 2020 (UTC)
+1 --Klgn (Diskussion) 06:03, 15. Okt. 2020 (UTC)
+ 1. Die Einleitung kann in der Tat weggelassen werden. Allerdings erschiene es zweckmäßig bzw. transparent (und auch für zukünftige Leser in mehreren Jahren noch nachvollziehbar), die Überschrift - "Beurteilung durch das Überprüfungsgremium der Freien Universität Berlin" - zum besseren Verständnis dann noch um einen "siehe dazu auch"-Link in Klammern zu einer erläuternden Sektion ("Publikation 2020 des FU-Prüfberichts von 2019" o.a.) in den Befunden zu ergänzen, die auf den öffentlich gewordenen Schlussbericht eingeht. In dieser Sektion könnte dann trocken-neutral etwa referiert werden,
  • warum und wann genau der Bericht publik wurde (und dass die Sektion auf der Befundeseite im Oktober 2020 ergänzt wurde),
  • was sein Kerninhalt ist,
  • auf welchen Bewertungskriterien er basiert,
  • und auch auf welche Inhalte der VPW-Dokumentation der FU-Bericht nicht eingeht.
Dazu am Ende ein Vermerk, dass die Fragmente im Anmerkungsteil um die jeweiligen FU-Bewertungen ergänzt wurden, um eine Vergleichsmöglichkeit zu schaffen. Zu dieser erweiterten Dokumentation könnte/sollte dann optimalerweise auch noch eine modifizierte Berichtversion (PDF) erstellt und auf der Fall-Hauptseite ebenfalls verlinkt werden. -- Schumann (Diskussion) 12:23, 15. Okt. 2020 (UTC)
Gute Idee. Magst Du das machen? Ich würde dann in allen Fragmenten die FU-Bewertungen einfügen und auf die Publikations-Sektion verweisen. -- Stratumlucidum (Diskussion) 18:06, 15. Okt. 2020 (UTC)

Wenn man die Anschaulichkeit der Dokumentation noch weiter erhöhen wollte (und Zeit und Nerv dazu hat), könnte man jedes der 119 Fragmente noch mit den 9 (+ 1) Kategorien des FU-Gremiums von 2019 versehen - etwa: "FU-Kategorie (2019): 1 A" - und dann unten in der Aufzählung (bei "* Kategorie 1 A: [Kat-Link 4 Textstellen]") darauf verlinken, so dass interessierte Leser die FU-kategorienweise mit einem Klick aufrufen und sich einen Eindruck bzw. Vergleichsmöglichkeiten verschaffen könnten ... -- Schumann (Diskussion) 20:29, 12. Nov. 2020 (UTC)


Bis ca. Mitte Februar soll die neue Kommission lt. Präsidiumswunsch nun also mit ihrer Prüfung fertig sein - sie hat also max. die kommenden 12 Wochen ... Was ist bei einem derartig engen Zeitrahmen überhaupt praktisch möglich (und welche Schwerpunkte setzt man dabei und was wird man vernachlässigen)? So richtig seriös mutet das irgendwie nicht an, es sei denn, es geht dann praktisch nur noch um die Frage "Rüge ja oder nein?" mit dem Battis-Gutachten als wohl einziger? Diskussionsgrundlage (und eine genaue Prüfung über die VPW-Analyse hinaus, also von einer weiteren mind. zweistelligen Zahl an im LV genannten Publikationen, würde dann später evtl. lediglich als erfolgt behauptet?). -- Schumann (Diskussion) 23:02, 18. Nov. 2020 (UTC)

Finde es auch äußerst fragwürdig, da so eine enge zeitliche Vorgabe zu machen. Die VAWR-Stellen können in so kurzer Zeit unmöglich geprüft werden. Es sieht auch so aus, als ob die FU den Fehler, dass nicht die Promotionskommission selbst, sondern das von ihr eingesetzte Überprüfungsgremium dem Präsidium einen Vorschlag über die mögliche Entziehung machen soll, noch ein zweites Mal machen will, obwohl Gärditz ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass das so formal rechtswidrig ist. Das wirkt alles sehr improvisiert und wenig seriös. -- Stratumlucidum (Diskussion) 00:40, 19. Nov. 2020 (UTC)
Wahrscheinlich wird man sog. "Plagiatssoftware" einsetzen. Die Benutzer dieser BOTS sind überzeugt, dass diese magische Zaubersoftware alles findet und objektiv und fair dokumentiert - und das in wenigen Minuten. Klingt nach Satire - ist aber an vielen Universitäten bereits Realität. --Klgn (Diskussion) 08:30, 19. Nov. 2020 (UTC)
Ergänzung: Und obwohl in der PM vom 06.11. noch angekündigt wurde, die Rüge aufheben zu wollen, will man das jetzt – jedenfalls vorerst – nicht mehr. Auf die Gutachten von Gärditz und des Wiss. Dienstes des AGH wird zwar verlinkt, aber ausschlaggebend scheint nur dasjenige von Battis zu sein – dessen Einschätzung jedoch in Widerspruch zur Rechtsprechung des VG Berlin in der Frage der Rüge steht. -- Stratumlucidum (Diskussion) 09:03, 19. Nov. 2020 (UTC)

"Das könnte darauf hindeuten, dass die FU in ihrem neuen Verfahren vor allem eine Begründung für die im Berliner Hochschulrecht nicht vorgesehene Rüge sucht, die in den Augen der Rechtswissenschaftler Bestand hat." - Es erscheint bei einem derart engen Zeitansatz zumindest plausibel anzunehmen, dass hier das eigentliche Primärziel der Kommissionsarbeit liegen könnte. Nur ob sich die FU damit wirklich einen Gefallen tut und das die öffentliche Diskussion beendet, falls es sich tatsächlich so verhält? -- Schumann (Diskussion) 21:23, 19. Nov. 2020 (UTC)




Wäre schön, wenn auch diese Ergänzung kollaborativ erstellt und au[f/s]gebaut werden könnte. Der Text sollte nachfolgend hier erstmal inhaltlich komplettiert und ausformuliert/zurechtgefeilt werden, bevor er auf die Befundeseite kopiert wird.

-> Dcl/Befunde/Dummy

--Klgn (Diskussion) 08:23, 19. Nov. 2020 (UTC)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.