Dazu heißt es seitens des Betreuers (!) lt. aktuellem Medienbericht:

  • (slowak. Original): "Prácu viedol Igor Brezina, ktorý uviedol, že k prípadu dostala univerzita vyjadrenie od samotného Webera. 'Vyplýva z neho, že jeho riadne obhájená práca nie je v Nemecku prístupná a portálom Vroniplag bola posudzovaná len jedna z jej nekorigovaných pracovných verzií.'"
  • (dt. Google-Übers.:) "Die Arbeit wurde von Igor Brezin geleitet, der erklärte, dass der Fall von Weber selbst an die Universität übergeben wurde. 'Daraus ergibt sich, dass seine ordnungsgemäß verteidigte Arbeit in Deutschland nicht zugänglich ist und nur eine seiner unkorrigierten Arbeitsversionen vom Vroniplag-Portal beurteilt wurde.'"
  • (engl. Google-Übers.:) "The work was led by Igor Brezin, who stated that the case was given to the university by Weber himself. 'It follows from him that his duly defended work is not accessible in Germany, and only one of his uncorrected working versions has been judged by the Vroniplag portal.'"

-- Schumann (Diskussion) 13:50, 15. Apr. 2018 (UTC)

Sehr lustig! Hier erweist sich die Maw-Titelaufnahme als zweideutig, da zwei Nachweise dort angegeben sind. GLEICHWOHL: Es wurde die Holzfassung fragmentiert, also die publizierte Buch(verlags)fassung, siehe http://d-nb.info/999186167. Man könnte die verwendete Textgrundlage in der Titelaufnahme ausweisen ... --Klgn (Diskussion) 14:09, 15. Apr. 2018 (UTC)
Ja, und man könnte/sollte auch - wie bei Ast geschehen - in den Befunden erwähnen, dass sich der Betreuer einer solche Argumentation bediente, und dazu evtl. noch etwas ausführen. -- Schumann (Diskussion) 14:29, 15. Apr. 2018 (UTC)
Ja, sollte man. Eine gedruckte Verlagspublikation als "unkorrigierte Arbeitsversion" zu bezeichnen - "kongenial"! --Klgn (Diskussion) 14:38, 15. Apr. 2018 (UTC)
Ja, sollte man kennzeichnen. Frage: die Onlineversion aus Bratislava ist sehr anders? Schreibt da gerade einer ganz eilig eine "finale Thesis" ohne Plagiate :-) Auch die Idee dass man als Draft erst mal die Hälfte abschreibt, und dann beim "Korrigieren" alles gut wird ist lustig --Hindemith (Diskussion) 14:45, 15. Apr. 2018 (UTC)
"Frage: die Onlineversion aus Bratislava ist sehr anders?"
Keine Ahnung. Die "Maw-Bearbeiter" hatten und haben keinen Zugriff auf die Onlineversion.
https://alis.uniba.sk:8443/lib/item?id=chamo:324491&fromLocationLink=false&theme=Katalog
https://stella.uniba.sk/zkp-storage/dpg/UK/FI/2009/2009-FI-hgkvFF/
"Forbidden
You don't have permission to access /zkp-storage/dpg/UK/FI/2009/2009-FI-hgkvFF/ on this server."
--Klgn (Diskussion) 14:55, 15. Apr. 2018 (UTC)
Brat.-Version: 194 S. - gedruckte Version: 174 S.
(In Brat. wird man das Argument des Betreuers sicher dankbar aufgreifen und erleichtert aufatmen. ;-) -- Schumann (Diskussion) 14:57, 15. Apr. 2018 (UTC)

http://www.wpwatch.de/aktuelles/newsartikel/roedl-und-die-dissertation-aus-bratislava.html

--Klgn (Diskussion) 11:09, 22. Okt. 2018 (UTC)

Retraction[Quelltext bearbeiten]

Wohl keine Aberkennung möglich (Bratislava);

Buch wird noch vom Verlag angeboten: https://www.diplomica-verlag.de/recht-wirtschaft-steuern_66/starke-marke-verbindung-von-betriebswirtschaftlichen-und-psychologischen-faktoren-als-erfolgsgarant_30122.htm

Man könnte eine Retraction des Buches "anregen".

--Klgn (Diskussion) 12:38, 19. Apr. 2019 (UTC)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.