VroniPlag Wiki

Mhh. Strukturplagiate werden nicht dokumentiert. Ich hatte zunächst darauf verzichtet Abbildungsbeschriftungen konsequent zu dokumentieren, da je Abbildungsunterschrift nicht wirklich viel Freiheitsgrade bestehen, starke Ähnlichkeiten also auch zufällig überwahrscheinlich auftauchen. Werden aber alle Abb.beschr. dokumentiert, die in Kopie und Orginal enthalten sind, unterstreicht das das Ausmaß der Übernahme doch deutlich. Kann das global erläutert werden, dass Abbildungen und Tabellen, die als Plagiat eingestuft werden, tatsächlich abgebildet werden. Während Abbildungen die vermutlich aus eigenen Daten erzeugt wurden nicht als Plagiat gelten? Oder so ähnlich? -- Mendelbrno (Diskussion) 01:11, 23. Dez. 2020 (UTC)

Allgemein: Das ist das größte Problem dieser Dokumentation. Was wird als Plagiat gewertet? Welche Abbildung, welche Abbildungsunterschrift? Wie will man solche Fragmente konkret sichten? Was soll später in der Minigrafik eingefärbt werden? Das ist nun eine eine RIESENBAUSTELLE. Man sollte für jedes Fragment genau angeben (Anmerkungen!), was als Plagiat gewertet wird - und das einheitlich dokumentieren. Vlt. vorher diskutieren, dann dokumentieren? --Klgn (Diskussion) 01:42, 23. Dez. 2020 (UTC)
Ich hab mich nochmal auf den Diskussionsseiten umgeschaut um mich für die Tragweite etwaiger Dokumentationsentscheidungen zu sensibilisieren :-). Schwierig für mich: beim Übersetzungsplagiat wird nicht noch mal differenziert zwischen Komplett und Verschleierung. Über Gründe dafür habe ich auch in der Diskussion gelesen. Wären Abbildungsunterschriften Plagiatskategorien zuordenbar, würde ich zu Verschleierung tendieren. Den Kern des Plagiats macht hier m.E. nicht die wörtliche Übernahme aus, sondern eher die Auswahl der Inhalte, welche in einer Abbildung dargestellt werden sollen. Für das einzelne Fragment vielleicht nicht relevant, aber in der Masse meinem naiven Verständnis nach schon. Ergo meine vorläufige Bewertung: Abbildungsunterschriften Ausdruck plagiatorischer Praxis. Einfärben. Übersetzungsplagiat. Da ÜP hier nicht differenziert/differenzierbar wird zwischen Komplett und Verschleierung.
Dieser Argumentation folgend, müsste ich mir die Frage gefallen lassen, warum dann nicht auch die Abbildungen selbst als Ausdruck der Verschleierung. Sauber argumentieren kann ich eine Entscheidung dagegen auch nicht. Mglw. weil aufgrund der anderen Datengrundlage (wie auch immer diese aussieht) hier zumindest etwas Eigenaktivität erkennbar sein könnte. Aber dünnes Eis.
Die Abbildungsunterschriften tauchen in den Fragmenten meist in Verbindung mit weiterem Text auf. Vielleicht ist hier noch für die einzelnen Fragmente zu entscheiden, ob darunter welche sind, die zu kleinteilig sind und ggf. in die KW Kategorie sollten. Dann aber wieder, wurde hier großteils offensichtlich aus einer Quelle übernommen. Mglw. resultiert daraus eine andere Bewertung als wenn aus vielen verschiedenen Quellen kleinteilig übernommen wurde.
Zusammenfassend. Ja. Ist auf jeden Fall eine Diskussion wert. Danke für den Hinweis. Mendelbrno (Diskussion) 14:54, 23. Dez. 2020 (UTC)
Also die Abbildungen und captions im Ergebnisteil rauslassen? - Mendelbrno (Diskussion) 21:18, 15. Feb. 2021 (UTC)