FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Singulus
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 34, Zeilen: 10-26
Quelle: Witte 2003
Seite(n): 38, Zeilen: 1ff
3.1 Hämodynamik

Zu Beginn der Versuche (Baseline = BL), zum Zeitpunkt der Ischämie und zu definierten Zeitpunkten innerhalb der Reperfusionsphase wurden hämodynamische Daten aufgezeichnet. Diese Aufzeichnungen wurden bis zur kompletten Erholung der fraktionellen Wanddicke (WTF) durchgeführt.

Zu den erfassten hämodynamischen Werten gehören der mittlere arterielle Blutdruck (MAP), der linksatriale Druck (LAP), die linksventrikuläre Druckanstiegsgeschwindigkeit (LV dp/dt), die Herzfrequenz (HR) und die Blutflussgeschwindigkeit in der LAD (BFV LAD).

Mittlerer arterieller Blutdruck:
Während des gesamten Versuchsablaufes traten sowohl in der Kontroll- als auch in der Naloxon-Methiodid-Gruppe keine signifikanten Änderungen des arteriellen Mitteldrucks auf (siehe Tabellen 2, 3 und Abbildung 5).

Linksatrialer Druck:
Ein Anstieg des linksatrialen Drucks gegenüber dem Ausgangswert (BL) war während der Ischämie sowohl in der Kontrollgruppe als auch in der Naloxon-Methiodid-Gruppe zu messen. In der Reperfusionsphase war zwischen den [Gruppen kein Unterschied festzustellen (siehe Tabellen 2, 3 und Abbildung 6).]

3.2 Hämodynamik

Zu Beginn der Versuche (Baseline = BL), zum Zeitpunkt der Ischämie und zu definierten Zeitpunkten innerhalb der Reperfusionsphase wurden hämodynamische Daten mit Hilfe der implantierten Sonden und Katheter aufgezeichnet. Diese Aufzeichnungen wurden bis zur kompletten Erholung der fraktionellen Wanddicke (WTF) durchgeführt.

Zu den erfassten hämodynamischen Werten gehören der mittlere arterielle Blutdruck (MAP), der linksatriale Druck (LAP), die maximale linksventrikuläre Druckanstiegsgeschwindigkeit (LV dp/dtmax), die maximale linksventrikuläre Druckabfallsgeschwindigkeit (LV dp/dtmin), die Herzfrequenz und die Blutflussgeschwindigkeit in der LAD (BFV LAD).

Mittlerer arterieller Blutdruck: Während des gesamten Versuchsablaufes traten sowohl in der Kontroll- als auch in der Naloxongruppe keine signifikanten Änderungen des arteriellen Mitteldrucks auf (siehe Tabellen 3, 4 und Abbildung 6).

Linksatrialer Druck: Ein Anstieg des linksatrialen Drucks gegenüber dem Ausgangswert (BL) war nur in der Kontrollgruppe während der Ischämie zu messen. In der Reperfusionsphase war zwischen den Gruppen kein Unterschied festzustellen (siehe Tabellen 3, 4 und Abbildung 7).

Anmerkungen

In der Quelle wird die in den Tabellen 3 und 4 verwendete Abkürzung "HR" für die Herzfrequenz nicht erläutert.

Sichter
(Singulus) Schumann
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.