Eine kritische Auseinandersetzung mit der Dissertation von Dr. Julia Lukjanov[a1]: Die antike Konzeption des Liebesbegriffes in der deutschen und russischen Literatur und Musik im 19. Jahrhundert anhand der Werke von E.T.A. Hoffmann, A. Puschkin, R. Schumann und P. Tschaikowski[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor philosophiae (Dr. phil.), eingereicht an der Philosophischen Fakultät II der Humboldt-Universität zu Berlin. Eingereicht am 24. April 2009. Datum der Promotion: 20. Oktober 2009. 1. Gutachter: Prof. Dr. Roland Berbig, 2. Gutachter: Prof. Dr. Gerd Rienäcker.2 Veröffentlicht: Berlin 2009. → Nachweis Deutsche Nationalbibliothek, → Download HU Berlin.

1 Schreibweise des Nachnamens auf der Titelseite der Arbeit ohne, bei Übersetzungsvermerken in den Fußnoten mit Endung "a".
2 lt. Titelseite der Arbeit. Dagegen bezeichnet die Verfasserin in ihrer Danksagung (Seite 3) Rienäcker als ihren Doktorvater.

Seiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Haupttext
004 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232
Blau gefärbte Seitenzahlen führen zur Dokumentation der dort gefundenen Textübernahmen. Grau dargestellt sind Seiten ohne Fundstellen oder solche, die noch nicht geprüft und aufbereitet wurden.
Bisher (1. Dezember 2020, 22:33:36 (UTC+2)) wurden auf 105 von 227 Seiten Plagiatsfundstellen dokumentiert. Dies entspricht einem Anteil von 46.3 % aller Seiten. Davon enthalten 19 Seiten 50 % - 75 % Plagiatstext und 21 Seiten mehr als 75 % Plagiatstext.
Anm.: Diese automatisierte Übersicht stellt von Hand im Wiki angelegte und einzeln gesichtete Seiten dar und wird nicht von einer Plagiatserkennungssoftware generiert.


Wichtige Seiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konventionen[Quelltext bearbeiten]

Sichtungsprozess[Quelltext bearbeiten]

Aufgabe: Fragmentieren

Aufgabe: Sichten

Aufgabe: Schützen (nur Administratoren)

Bearbeitung vorerst abgeschlossen:

Siehe auch[Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.