FANDOM


Die antike Konzeption des Liebesbegriffes in der deutschen und russischen Literatur und Musik im 19. Jahrhundert anhand der Werke von E.T.A. Hoffmann, A. Puschkin, R. Schumann und P. Tschaikowski

von Dr. Julia Lukjanov

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Jl/Fragment 181 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-10-31 23:01:53 Schumann
Fragment, Gesichtet, Jl, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wikipedia Robert Schumann 2009

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 181, Zeilen: 1-11
Quelle: Wikipedia Robert Schumann 2009
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Der Empfang in Düsseldorf ist herzlich, das Orchester sowie der Chor führen einige Stücke Schumanns vor, es gibt für ihn einen Ball. Hiller führt ihn höchstpersönlich in künstlerische Kreise ein.

Innerhalb eines Monats entwirft Schumann seine 3. Sinfonie in Es-Dur, die „Rheinische“.

Kurze Zeit später fühlt sich der empfindliche Künstler nicht ernst genommen und überlegt schon Ende 1850 das Amt am Düsseldorfer Konservatorium niederzulegen.

Nach einer Pause im Dezember 1852 tritt Schumann wieder als Dirigent auf. Das Orchester fordert seinen Rücktritt, was ihn sehr verletzt.

1854 klagt Robert Schumann zum ersten Mal über „Gehöraffektionen“: Töne, Akkorde, ganze musikalische Stücke toben in seinem Kopf, benebeln ihm die Sinne, rauben ihm den Schlaf.455


455 Vgl. Henke, M. Clara Schumann. Mit zerrissenem Herzen. S. 193-194.

Im Rheinland

Lichtseiten

Der Empfang Robert Schumanns in Düsseldorf war herzlich: Das Orchester sowie der Chor hatten einige Stücke von ihm einstudiert und es gab eigens für ihn einen Ball sowie ein Souper. Schumann wurde von Hiller höchstpersönlich in künstlerische Kreise eingeführt. [...] Robert komponierte wie besessen und entwarf innerhalb eines Monats seine 3. Sinfonie in Es-Dur, die sogenannte „Rheinische“. [...]

Schattenseiten

[...] Schumann fühlte sich nicht ernst genommen. Schon Ende 1851 überlegte er, das Amt niederzulegen, aber ein sechstes Kind (Eugenie) hatte sich angekündigt.

Nachdem Schumann nach einer Pause im Dezember 1852 wieder als Dirigent auftrat, gab es erste Rücktrittsforderungen. Schumann war zutiefst verletzt. [...]

Das Ende

Am 10. Februar 1854 begann zwar nicht Schumanns Leidenszeit, sein – wie man heute weiß – durch die Syphilis bzw. manisch-depressive Krankheit verursachtes Leiden verstärkte sich jedoch sprunghaft: Er klagte über „Gehöraffektionen“. Töne, Akkorde, ganze musikalische Stücke tobten in seinem Kopf, benebelten ihm die Sinne, raubten ihm den Schlaf.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Jl/Fragment 181 24 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-10-30 14:55:56 Schumann
Fragment, Gesichtet, Jl, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wikipedia Clara Schumann 2009

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 181, Zeilen: 24-28
Quelle: Wikipedia Clara Schumann 2009
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Clara Josephine Schumann kommt am 13. September 1819 in einer sehr musikalischen Familie zur Welt. Ihr Vater Friedrich Wieck ist studierter Theologe, der wegen seiner Leidenschaft für die Musik eine Ausbildung als Klavierlehrer macht.

Er gründet zunächst eine Klavier-Fabrik und eine Leihanstalt für Musikalien, seine Ehefrau, Claras Mutter, Marianne Tromlitz, ist eine Sängerin und Pianistin.458


458 Vgl. Henke, M. Clara Schumann. Mit zerrissenem Herzen. S. 10.

Clara Josephine Schumann (* 13. September 1819 in Leipzig; † 20. Mai 1896 in Frankfurt am Main; geborene Wieck) war eine deutsche Pianistin und Komponistin und die Ehefrau Robert Schumanns.

[...]

Clara Josephine Schumanns Vater Friedrich Wieck war studierter Theologe, der sich wegen seiner Leidenschaft für die Musik auf dem Klavier ausbilden ließ und zunächst eine Klavier-Fabrik und eine Leihanstalt für Musikalien gründete. Claras Mutter Marianne Tromlitz war eine konzertreife Sängerin und Pianistin.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20171031230318
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.