FANDOM



Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 16, 22-23, 24-28
Quelle: Leuschner 2001
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Platons Ideenlehre

[...]

Platon teilt die Welt in das Reich der Wahrnehmung und das Reich der Ideen. Das Reich der Wahrnehmung kann auch Sinnenwelt genannt werden. [Diese Welt ist die Welt der ständigen Veränderung.] Platon nannte diesen Prozess der Veränderung „Fließen“:

„Alles, was in der Sinnenwelt existiert, besteht aus einem vergänglichen Material, welches sich mit der Zeit auflöst. Im Gegensatz dazu ist alles nach dem Muster einer Form gebildet, das zeitlos ist.“35


35 Vgl. Vonessen, F. Platons Ideenlehre. S. 54.

Platons Ideenlehre

Platon teilt die Welt in das Reich der Wahrnehmung und das Reich der Ideen.

Das Reich der Wahrnehmung kann auch Sinnenwelt genannt werden. [...] Platon nannte diesen Prozess fließen. Alles, was in der Sinnenwelt existiert, besteht aus einem vergänglichen Material, welches sich mit der Zeit auflöst. Im Gegensatz dazu ist alles nach dem Muster einer Form gebildet, das zeitlos ist.

Anmerkungen

Nahezu identisch.

Der Verdacht besteht, dass der Verweis auf Vonessen nur zum Schein angebracht ist (vgl. auch Fragment 022 01). Vonessen wurde bisher nicht überprüft, doch selbst wenn sich der Inhalt auch dort in gleicher Form finden würde, wäre die Wörtlichkeit der ganzen Passage (also über das Zitat hinaus) nicht ausgewiesen und dann eine Zuordnung zur Plagiatskategorie Bauernopfer begründbar.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.