FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 24, Zeilen: 15-25
Quelle: Buchner 1965
Seite(n): 12, Zeilen: 21-32
Das Symposion als Ganzes hat den Charakter eines Rahmenberichtes, welches zu der eigentlichen Erkenntnis führt.

Apollodoros, ein Schüler und eifriger Verehrer des Sokrates, trifft mit einigen Freunden zusammen, diese bitten ihn, von dem Symposion, das bei dem Dichter Agathon nach seinem ersten Sieg im Tragödienwettstreit stattgefunden hat, zu erzählen.

Apollodoros, der damals noch ein Kind war, hatte über dieses Symposion und die dort gehaltenen Reden von Sokrates’ Schüler Aristodemos, der damals dabei gewesen war, gehört und sich dann später das Gehörte von Sokrates bestätigen lassen.

Die Gäste des Agathon hatten sich damals nach dem Mahl darüber verständigt, den Abend nicht zu viel und gezwungen zu trinken, da die meisten der Anwesenden von der Siegesfeier am Vortage noch etwas mitgenommen waren.

Das Symposion als Ganzes hat den Charakter eines Rahmenberichtes. Apollodoros, ein einstiger Schüler und eifriger Verehrer des Sokrates, trifft mit einigen Freunden zusammen, und diese bitten ihn, von dem einst bei dem Dichter Agathon nach dessen erstem Sieg im Tragödienwettstreit stattgefundenen Symposion zu erzählen. Apollodoros, der damals noch ein Knabe und nicht selbst mitanwesend war, hatte über dieses Symposion und die dort gehaltenen Reden selbst wiederum von Sokrates’ Schüler Aristodemos, der damals dabei gewesen war, gehört und sich dann später dies Gehörte von Sokrates bestätigen lassen. Die Gäste des Agathon hatten sich damals nach dem Mahle darüber verständigt, diesen Abend nicht zuviel und gezwungen zu trinken, da die meisten der Anwesenden von der Siegesfeier am Vortage noch etwas mitgenommen waren.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.