FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 44, Zeilen: 9-15
Quelle: Wikipedia Platonische Liebe 2009
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Die platonische Liebe ist demnach die höchste Stufe der Liebe, im Gegensatz zu körperlichem Begehren und Sex, welche er als erste Stufe der Liebe betrachtet. Die platonische Liebe stellt die höchste und vollkommenste Form der Liebe dar. Sie entspricht dem jedem Menschen eingegebenen Streben nach Idealen wie Schönheit, Wahrheit und letztendlich der Göttlichkeit. Diese Stufe erreichen nur sehr wenige Menschen. Diejenigen, die diese Liebe praktizieren, nennt Platon Philosophen. Nach diesem Modell fasst Platon auch Philosophie ihrem Wesen nach selbst als Liebe auf.100

100 Diese Definition ist für die Romantiker der Ausgangspunkt ihres Verständnisses der Liebe, aber sie führen es zu gravierenden Veränderungen, indem sie die höchste Stufe der Erkenntnis mit der körperlichen Liebe zusammenführen. Zum Beispiel in Schlegels „Lucinde“.

In Platons Sinn war platonische Liebe eine höhere Stufe der Liebe, im Gegensatz zu körperlichem Begehren und Sex, die er als etwas wie eine erste Stufe der Liebe betrachtete. Davon ausgehend kann der Mensch die nächsten Stufen erreichen: Die Liebe zu den schönen Lebenseinstellungen, danach die Liebe zur Wissenschaft, zu den schönen Gedanken. Die platonische Liebe stellt die höchste und vollkommenste Form der Liebe dar, in dem jedem Menschen eingegebenen Streben und Begehren nach Idealen wie Schönheit, Wahrheit und letztendlich der Göttlichkeit. Diese Stufe erreichen nur sehr wenige Menschen (siehe im Symposion die Erzählung von Diotima). Diejenigen, die diese Liebe praktizieren, nennt Platon Philosophen. Nach diesem Modell fasste Platon auch Philosophie ihrem Wesen nach selbst als Liebe auf.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), Langerhans123
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.