FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 49, Zeilen: 18-26
Quelle: Neumann 2004
Seite(n): 13-14, Zeilen: 13:28-31 - 14:1-4.7-13
Damit einher geht der Wunsch nach einem umfassenden Gesamtkunstwerk, der Aufhebung der Widersprüche und Gegensätze zwischen Leben und Kunst. Die Betonung der Inhalte verschiebt sich dabei zu emotionalen Werten und Maßstäben, sodass nicht nur Vernunft, Rationalität und klassische Schlichtheit im Zentrum der Literatur, der Kunst, des Lebens stehen, sondern Phantasie und Intellekt zusammengehen. Die Dichter und Philosophen der Romantik setzen auf die subjektive Emotionalität und suchen einen auf Empfindsamkeit und Selbstbespiegelung basierten Weg nach Innen. Doch es geht nicht nur um die Suche nach einem Ich, es geht nicht um den puren Subjektivismus, sondern darum, einen Weg zur Welt zu finden, um eine neue Weltsicht zu gewinnen. [Seite 13]

Damit einher geht der Wunsch nach einem umfassenden Gesamtkunstwerk, der Aufhebung der Widersprüche und Gegensätze zwischen Leben und Kunst. Die Betonung der Inhalte verschiebt sich dabei zu emotionalen

[Seite 14]

Werten und Maßstäben, sodass nicht nur Vernunft, Rationalität und klassische Schlichtheit im Zentrum der Literatur, der Kunst und des Lebens stehen, wie beispielsweise in der Weimarer Klassik, sondern Phantasie und Intellekt zusammengehen.

[...] Auch sie setzten auf die subjektive Emotionalität und suchten einen auf Empfindsamkeit und Selbstbespiegelung basierten Weg nach Innen. Doch bei den Romantikern war es nicht nur die Suche nach dem eigenen Ich. Es ging nicht um den puren Subjektivismus, sondern man ging weiter, um einen Weg zur Welt zu finden und um eine neue Weltsicht zu gewinnen.

Anmerkungen

Ohne jeglichen Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.