FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 53, Zeilen: 20-25, 27-28
Quelle: Wikipedia Romantische Ironie 2008
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Die romantische Ironie ist transzendental, und so sieht Friedrich Schlegel das Wesentliche des transzendentalen Standpunktes in dem darin angelegten dialektischen Vorgang: aus These und Antithese wird eine Synthese gebildet.

Er überträgt den transzendentalen Standpunkt auf die Dichtung und beschreibt durch das Reflektieren die Grundauffassung von Ironie, das Aus-sich-Heraustreten und das In-sich-Zurückkehren. [...]

Die romantische Ironie ist nicht aufhebende Skepsis, sondern die vermittelnde Zwischenstellung zwischen dichterischer Begeisterung und Skepsis.

Schlegel sieht das Wesentliche des transzendentalen Standpunktes in dem darin angelegten dialektischen Vorgang: aus These und Antithese wird eine Synthese gebildet. Er überträgt nun diesen transzendentalen Standpunkt auf die Dichtung: das Setzen, das aus sich Heraustreten und das Insichzurückkehren, d. h. das Reflektieren beschreibt seine Grundauffassung von Ironie. [...] Ironie ist also nicht aufhebende Skepsis, sondern die vermittelnde Zwischenstellung zwischen dichterischer Begeisterung und Skepsis; [...]
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), Langerhans123
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.