FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 231, Zeilen: 9-14
Quelle: Lauster 1980
Seite(n): 40 (41), Zeilen: 18 (22) ff.
Die romantische Liebe ist eine innerliche Liebe. Es ist eine Fähigkeit, wach und aufmerksam wahrzunehmen, mit offenem Herzen, mit Aufgeschlossenheit. Der Romantiker macht das Fenster der Seele weit auf und lässt hereinkommen, was der Tag, die Stunde, der Augenblick bringt. Liebe ist nicht möglich, wenn das Herz und die Seele abgekapselt sind. Liebe ist nur dann möglich, wenn völlige Offenheit herrscht, wenn die Seele bereit ist, zu empfinden, wenn der Mensch verletzlich und empfänglich für das Neue des Tages ist. Der Mensch muss bereit sein, den Stufenweg der Erkenntnis zu gehen. Zu lieben ist die Fähigkeit, wach und aufmerksam sensitiv wahrzunehmen, mit offenem Herzen, mit Aufgeschlossenheit. Man macht die Fenster der Seele weit auf und läßt hereinkommen, was der Tag, die Stunde, der Augenblick bringt. Liebe ist nicht möglich, wenn einer sein Herz und seine Seele abkapselt, wenn er sich verschließt und nach Sicherheit strebt.

Liebe ist nur dann möglich, wenn völlige Offenheit herrscht, wenn die Sinne wach sind, wenn die Seele bereit ist zu empfinden, wenn ich verletzlich und empfänglich für das Neue des Tages bin.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme, ohne Quellenangabe.

Was hier auf die sog. "romantische Liebe" bezogen wird, ist nach Lauster allgemeines Charakteristikum der Liebe.

Lauster wird im Literaturverzeichnis als (Rowohlt-)Taschenbuchausgabe von 2004 angegeben. Es finden sich aber keine Verweise auf dieser Quelle in der Dissertation. Der Text ist auf S. 41 in der Taschenbuchausgabe 2004 und auf S. 40 in der gebundene Ausgabe 1980 von ECON zu finden.

Sichter
(Graf Isolan), WiseWoman
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.