VroniPlag Wiki


Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 63, Zeilen: 1-10, 13-15
Quelle: Wikipedia Solow-Modell 2018
Seite(n): online, Zeilen: -
3.5.4 Convergence to balance

If the investments (𝑠𝑓(𝑐𝑡)) are larger than the depreciation (δ𝑐𝑡), the net investments are positive and thus the capital intensity increases over time 𝑐𝑡 > 0. If the net investments are smaller than the depreciation, the capital intensity decreases over time 𝑐𝑡 < 0. Consequently, for any initial value (c(0) > 0) the economy converges to growth equilibrium (c*), thus to global stability.

(23)

Kst 063 diss.png
Fig. 22 Change in capital stock per capita over time t
  Source: author.

The long-term growth equilibrium capital stock (c*) is thus determined by:

(24)

The savings rate s, the depreciation rate δ and population growth n are regarded as exogenous parameters. However, changes in these parameters have an impact on the long-term equilibrium of the economy.

[...]

The increase in the savings ratio also leads to a shift in the savings curve, so that ultimately the growth equilibrium per capita capital stock increases (Solow 1956).


SOLOW, R. M. 1956. A Contribution to the Theory of Economic Growth. In: Quarterly Journal of Economics. Volume 70: 65-94.

Konvergenz zum Gleichgewicht

Kst 063 source.jpg
Abb. 2. Grafische Darstellung der Veränderung des Kapitalstocks pro Kopf über die Zeit in einem -Diagramm

In dem Bereich, in dem die Investitionen () größer als die Abschreibungen () sind, sind die Nettoinvestitionen positiv und somit steigt die Kapitalintensität über die Zeit [16]. Im Gegensatz dazu sind die Nettoinvestitionen in dem Bereich, in dem die Investitionen kleiner als die Abschreibungen sind, negativ und somit sinkt die Kapitalintensität über die Zeit . Folglich ist das System Gleichgewicht global stabil, d. h., für jeden beliebigen Anfangswert () konvergiert die Ökonomie zum Wachstumsgleichgewicht () (globale Stabilität):

[...]

Der langfristige Wachstumsgleichgewichts-Kapitalstock () wird, wie oben ausgeführt, bestimmt durch[17]

.

Dabei werden die Sparquote , die Abschreibungsquote und das Bevölkerungswachstum als exogene, nicht im Modell bestimmte Parameter angesehen. Änderungen dieser Parameter haben jedoch Auswirkungen auf das langfristige Gleichgewicht der Volkswirtschaft.

[...]

Eine Erhöhung der Sparquote schiebt die Sparkurve der Volkswirtschaft nach oben, was dazu führt, dass der Wachstumsgleichgewicht-Pro-Kopf-Kapitalstock ansteigt und damit auch das Pro-Kopf-Einkommen.


16. bezeichnet die Ableitung der Variablen nach der Zeit : , somit gibt die Veränderung der Variablen zum Zeitpunkt an. 17. Im Folgenden werden die Zeitindizes aus Vereinfachungsgründen weggelassen.

Anmerkungen

Continued from previous page.

The true source is not given.

Sichter
(Mendelbrno)