VroniPlag Wiki


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 146, Zeilen: 1-5
Quelle: Brücker et al. 2016
Seite(n): 23, Zeilen: 9 ff.
[Over time, however, this effect decreases significantly or becomes completely relative (Brücker et al. 2016d). Edin et al. (2003) also found negative effects in Sweden for fugitives who had to live in certain urban areas due to a residence requirement. Thus, due to the lack of available studies and evaluations, neither negative nor positive effects can be attributed to the residence requirement.

BRÜCKER, H., ROMITI, A., WAPLER, R. 2016d. Fördern Wohnsitzauflagen die Arbeitsmarktintegration von Migranten? Evidenz aus dem Zuzug von (Spät-) Aussiedlern nach Deutschland. IAB Discussion Paper.


EDIN, P.-A., FREDRIKSSON, P., ASLUND, O. 2003. Ethnic Enclaves and the Economic Success of Immigrants - Evidence from a Natural Experiment. Quarterly Journal of Economics. Volume 118. No. 1: 329-357.

Im Zeitverlauf vermindert sich dieser Effekt aber deutlich oder verschwindet sogar ganz (Brücker et al. 2016b). Auch für Schweden finden Edin et al. (2003) negative Effekte für Geflüchtete, die durch eine Wohnsitzauflage in ländlichen Räumen angesiedelt wurden, im Vergleich zu Geflüchteten in städtischen Räumen. Vor dem Hintergrund dieser Evidenz ziehen wir deshalb die Schlussfolgerung, dass eine Wohnsitzauflage die Arbeitsmarktintegration behindert, möglicherweise in erheblichem Umfang.

Brücker, Herbert; Romiti, Agnese; Wapler, Rüdiger (2016b): Fördern Wohnsitzauflagen die Arbeitsmarktintegration von Migranten? Evidenz aus dem Zuzug von (Spät-) Aussiedlern nach Deutschland, IAB-Discussion Paper (im Erscheinen).

Edin, Per-Anders; Peter Fredriksson; Olof Aslund (2003): Ethnic Enclaves and the Economic Success of Immigrants – Evidence from a Natural Experiment. Quarterly Journal of Economics, Vol. 118, No. 1, S. 329-357.

Anmerkungen

The true source is mentioned. However the extent ...

Sichter
(Mendelbrno)