Starke Marke: Verbindung von betriebswirtschaftlichen und psychologischen Faktoren als Erfolgsgarant

von Dr. Matthias Weber

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Maw/Fragment 080 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-01-28 13:14:58 [[Benutzer:|]]
Fragment, Gesichtet, Maw, Prill 2003, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 80, Zeilen: 11-13
Quelle: Prill 2003
Seite(n): 143, Zeilen: letzter Absatz
Bei beiden Markenstrategien muss darauf geachtet werden, dass vorhandene Markenkräfte bestmöglich genutzt werden und das Verhältnis von Einheit und Differenz optimal ausbalanciert wird. Zwischenfazit

Eine Markenordnung sollte so angelegt werden, dass vorhandene Markenkräfte bestmöglich genutzt werden und das Verhältnis von Einheit und Differenz optimal ausbalanciert erscheint.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20180128131611


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Maw/080
Schumann +
(Schumann) +  und SleepyHollow02 +