Starke Marke: Verbindung von betriebswirtschaftlichen und psychologischen Faktoren als Erfolgsgarant

von Dr. Matthias Weber

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Maw/Fragment 118 36 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-02-18 16:52:58 [[Benutzer:|]]
Fragment, Gesichtet, Maw, Ringle 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 118, Zeilen: 36-40
Quelle: Ringle 2006
Seite(n): 38, Zeilen: 7 ff., 21 ff.
Sie [Markenidentität] sollte als widerspruchsfreie geschlossene Ganzheit von Markenmerkmalen in der Lage sein, Rödl & Partner von Mitbewerbern dauerhaft zu unterscheiden und klar zum Ausdruck bringen, wofür Rödl & Partner steht.

Hierbei sollte sie sämtliche essentiellen, wesensprägenden und charakteristischen Merkmale der Marke Rödl & Partner umfassen.

[...]
Meffert/Burmann 2002b, S. 47 „Die Markenidentität stellt eine in sich widerspruchsfreie, geschlossene Ganzheit von Merkmalen einer Marke dar, die diese von anderen Marken dauerhaft unterscheidet. [...]“ WS
[...]
Esch 2004b, S. 84 „Die Markenidentität bringt zum Ausdruck, wofür eine Marke stehen soll. Sie umfasst die essentiellen, wesensprägenden und charakteristischen Merkmale einer Marke“. IP
IP = Innenperspektive; AP = Außenperspektive; WS = Wechselseitigkeit; O = keine Sichtweise
Anmerkungen

Was sich in der Quelle in einer Tabelle mit Definitionen der Markenidentität wörtlich zitiert findet, wird bei Maw kurzerhand und ohne Hinweis auf eine Quelle auf Rödl & Partner bezogen.

Sichter
(Schumann), WiseWoman



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20180218151107


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Maw/118
Schumann +
(Schumann) +  und WiseWoman +