Starke Marke: Verbindung von betriebswirtschaftlichen und psychologischen Faktoren als Erfolgsgarant

von Dr. Matthias Weber

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Maw/Fragment 151 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-01-18 20:58:16 [[Benutzer:|]]
Fragment, Gesichtet, Maw, Prill 2003, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 151, Zeilen: 2-7
Quelle: Prill 2003
Seite(n): 141, Zeilen: 2 ff.
Entscheidet sich das Management für den Einsatz einzelner Produktmarken, steht die Herstellung von Einheit, der Einsatz verbindender Elemente im Vordergrund. Produktmarken eignen sich hervorragend dazu, Leistungen außenwirksam zu individualisieren. Führen sie jedoch ein zu großes Eigenleben, können für das Unternehmen kaum Synergien erzeugt werden. Entscheidet sich das Management für den Aufbau und Einsatz von einzelnen Produktmarken, steht die Herstellung von Einheit, der Einsatz verbindender Elemente, im Vordergrund.

Produktmarken sind hervorragend dazu geeignet, Sortimentsteile (nach Wirkstoffen oder Indikationsfeldern) außenwirksam zu individualisieren und eine Spezialistenrolle glaubwürdig zu besetzen. Führen sie ein Eigenleben, können allerdings kaum Synergien erzeugt werden.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02), Schumann


[2.] Maw/Fragment 151 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-02-20 20:57:57 [[Benutzer:|]]
Fragment, Gesichtet, Kalbfell 2004, Maw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 151, Zeilen: 21-36, 39-41
Quelle: Kalbfell 2004
Seite(n): 1936, 1937, Zeilen: 1936: 16 ff.; 1937: 2 ff., 13 ff.
Die Premium-Marke BMW wird mit separaten Premium-Marken und ihren [sic] nd [sic] nach unten mit Mini abgerundet. Eine zu starke Erweiterung der Marke BMW in neue Segmente (z. B. Vans) würde das fokussierte Profil und damit die Authentizität der Marke beschädigen.

Das Management dieses Markenportfolios steht vor der Aufgabe, dem steigenden Kundenbedürfnis nach Identifikation durch Marken mit möglichst individueller, authentischer Profilierung zu begegnen. Vor allem muss die Authentizität der Premium-Marken BMW, Mini und Rolls Royce gewahrt werden. Die Authentizität dieser drei Marken beruht auf den vier Faktoren „Fokus“, „Emotion“, „Innovation“ und „Kontinuität“.

Der Faktor Fokus bedeutet, dass jede Marke über ein klar definiertes Profil und individuelles Wertesystem verfügt.

Der Faktor Emotion bedeutet, dass alle drei Marken die Basisanforderung des Kunden an Qualität und Sicherheit erfüllen. Darüber hinaus bieten sie ihren Kunden im hohen Maß den gewünschten emotionalen Zusatznutzen (Dynamik, Freude am Fahren, Prestige).

[...] Um die Premium-Marken zum Gütesiegel für ein Leistungsversprechen aufzubauen, bedarf es Jahrzehnte konsequenter, kontinuierlicher Arbeit.

3. Das Markenportfolio wird nach oben mit Rolls-Royce und nach unten mit MINI abgerundet, denn eine zu starke Erweiterung der Marke BMW in neue Segmente würde das fokussierte Profil und damit die Authentizität der Marke beschädigen.

[Seite 1937]

Das Management eines Mehrmarkenportfolios bewegt sich in einem Spannungsfeld: Zum einen muss dem steigenden Kundenbedürfnis nach Identifikation durch Marken mit möglichst individuellen, authentischen Produkten begegnet werden.

[...]

Die Authentizität von BMW, MINI und Rolls-Royce beruht auf drei Faktoren:

Fokus: Jede Marke verfügt über ein klar definiertes Profil und ein individuelles Wertesystem. [...]

Emotionalität: Jede Automobilmarke muss zunächst die Basisanforderungen der Kunden, z.B. an Qualität oder Sicherheit, erfüllen. Dies tun die Produkte der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce auf hervorragende Weise. Premiummarken leben darüber hinaus aber insbesondere von ihrer Emotionalität. Die Marken der BMW Group bieten ihren Kunden in hohem Maße emotionalen Zusatznutzen, wie z.B. bei BMW durch die bereits sprichwörtliche „Freude am Fahren“. Diese Emotionalität ist die Basis für eine tiefe und dauerhafte Identifikation mit der Marke.

Kontinuität: Um eine Premiummarke zum Gütesiegel für ein Leistungsversprechen aufzubauen, bedarf es Jahrzehnte mit disziplinierter Arbeit.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), PlagProf:-)



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20180220145115
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Maw/151
SleepyHollow02 +  und Schumann +
(SleepyHollow02) +, Schumann +, (Schumann) +  und PlagProf:-) +