VroniPlag Wiki


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 35-42
Quelle: Waller et al 2005
Seite(n): 20, 21, Zeilen: 20: 21 ff.; 21: 16 ff.
Susan Fournier von der Harvard University hat das Beziehungsmodell entwickelt. Sie stellt fest, dass Menschen Marken ähnlich wie lebendige Beziehungsparameter betrachten. Um die Marke als Partner zu legitimieren, kann die Aufmerksamkeit zum Beispiel darauf gelenkt werden, wie Marken belebt, vermenschlicht oder geradezu personifiziert werden. Foumier entwickelte ein Qualitätskonstrukt, das Brand Relationship Quality, welches sieben Facetten einer starken Markenbeziehung beinhaltet. Diese sieben Facetten sind „Liebe und Leidenschaft , Verknüpfung einer Marke mit der eigenen Identität“, „Inter-[dependenz“, „Nostalgische Beziehung“, „Bindung“, „Intimität“, „Qualität der Marke als Partner“.] HIERONIMUS (2003, S. 96) hält fest, dass Menschen Marken ähnlich wie lebendige Beziehungspartner betrachten. Auch FOURNIER (2001, S. 139) teilt diese Ansicht. „Um die Marke als Partner zu legitimieren, kann man die Aufmerksamkeit zum Beispiel darauf lenken, wie Marken belebt, vermenschlicht oder geradezu personifiziert werden“.

[Seite 21]

FOURNIER (1998) entwickelte ein Qualitätskonstrukt, das Brand Relationship Quality, kurz BRQ, welches sechs Facetten einer starken Markenbeziehung beinhaltet. (Liebe/Leidenschaft; Verbindung zum Selbstkonzept; Interdependenz; Bindung; Intimität; Qualität als Partner)

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02), Schumann