Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 54, Zeilen: 21-23, 27-39, 41-43
Quelle: Pogoda 2003
Seite(n): 105, 107, 109, 110, 119, Zeilen: 105: 19 ff.; 107: 8 ff.; 109: 2 f.; 110: 6 ff.; 119: 10 ff.
Das Kommunikationsmuster setzt sich zusammen aus einer Kombination von Elementen (Bilder, Zeichen, Schriften, Sounds etc.), die einer strengen Regel folgen und aus denen die Werbemittel, z. B. Anzeigen, gebaut werden. [...]

[...] Wird z. B. die Werbung nach einem bestimmten Kommunikationsmuster gestartet, so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Betrachter sie schnell lernt, erkennt und dem richtigen Absender zuordnet. Grund hierfür ist die Fähigkeit des Menschen, Muster innerhalb kurzer Zeit zu erkennen und auf neue Erscheinungen anzuwenden.

Ein Werbemotiv, das nach dem Kommunikationsmuster der Marke gestaltet ist, fügt sich leichter in das vertraute Bild ein, das der Konsument von ihr hat. Im Kommunikationswettbewerb sind die Botschaften im Vorteil, die die Rezipienten bereits kennen. Nach dem Motto „Wähle, was du kennst“ werden vertraute Kampagnen häufiger und besser erinnert als neue.

Ein Beispiel hierfür ist die Werbung der Hamburg-Mannheimer Versicherungsgruppe. Der Versicherungsvertreter, Herr Kaiser, tritt dort seit 1972 auf, die Rolle wurde bereits zum dritten Mal von einem neuen Darsteller besetzt. [...] Das Gesicht des Hauptdarstellers, „Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer“, wechselt, aber das vertraute Muster bleibt.

Wer also die Werbung nach seinem eigenen Kommunikationsmuster gestaltet, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Betrachter sie rasch lernt, erkennt und dem richtigen Absender zuordnet.

[Seite 107]

Die Untersuchung bekräftigt auch Folgendes: Ein Werbemotiv, wenn es nach dem Kommunikationsmuster der Marke gestaltet ist, fügt sich leichter in das vertraute Bild ein, das der Konsument von ihr hat.

[Seite 109]

Menschen besitzen die erstaunliche Fähigkeit, Muster innerhalb kurzer Zeit zu erkennen und auf neue Erscheinungen anzuwenden.

[Seite 110]

Das Kommunikationsmuster setzt sich zusammen aus einer Kombination von Elementen (Bilder, Zeichen, Schriften, Sounds etc.) aus denen die Werbemittel (Anzeigen, TV-Spots etc.) gebaut werden.

[...]

Es besteht aus einer Kombination von Elementen (Bilder, Zeichen, Schriften, Sounds etc.), die in der Werbung einer Marke auftreten.

[Seite 119]

Im Kommunikationswettbewerb sind jene Botschaften im Vorteil, die die Rezipienten bereits kennen. [...] Vertraute Kampagnen werden häufiger und besser erinnert, als neue. Sich diese Erkenntnisneigung zunutze zu machen, dürfte einer der Hintergedanken der Hamburg-Mannheimer-Kampagne sein. Herr Kaiser tritt dort seit 1972 auf, die Rolle wurde bereits zum dritten Mal von einem neuen Darsteller besetzt. Die Gesichter wechseln, aber das vertraute Muster bleibt.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Maw/Fragment 054 21
SleepyHollow02 +
Gesichtet +
Pogoda 2003 +
105, 107, 109, 110, 119 +
(SleepyHollow02) Schumann +
Verschleierung +
21-23, 27-39, 41-43 +
105: 19 ff.; 107: 8 ff.; 109: 2 f.; 110: 6 ff.; 119: 10 ff. +