Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 162, Zeilen: 36-40, 42
Quelle: Kalbfell 2004
Seite(n): 1943, Zeilen: 6 ff., 21 ff.
Die Markenidentität soll die typischen Charakteristika der Marke aufzeigen, zum Ausdruck bringen, wie potentielle und bestehende Kunden die Marke wahrnehmen sollen und die Marke durch ihre Einzigartigkeit vom Wettbewerb differenzieren.

Machen Sie sich auch Gedanken über die Struktur der Markenidentität.

[Eine Unterteilung in die zwei Komponenten „Markenkern“ und „Markenwerte“ ist einfach, aber professionell.] Der Markenkern bringt die Mission der Marke [bzw. den ultimativen Kundennutzen zum Ausdruck, die Markenwerte beschreiben den Markenkern und konkretisieren seine Botschaft.]

Eine Markenidentität in der BMW Group

■ zeigt die typischen Charakteristika der Marke auf,

■ bringt zum Ausdruck, wie Kunden und Interessenten die Marke wahrnehmen sollen,

■ differenziert die Marke durch ihre Einzigartigkeit vom Wettbewerb,

[...]

In Anlehnung an das Konzept von Aaker (1996) besteht die Struktur der Markenidentitäten in der BMW Group daher aus (vgl. Schaubild 8):

■ Dem Markenkern: Er bringt die Mission der Marke bzw. den ultimativen Kundennutzen zum Ausdruck.

■ Den Markenwerten: Sie beschreiben die Markenkern und konkretisieren seine Botschaft.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), SleppyHollow02


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Maw/Fragment 162 36
Schumann +
Gesichtet +
Kalbfell 2004 +
(Schumann) +  und SleppyHollow02 +
Verschleierung +
36-40, 42 +
6 ff., 21 ff. +