VroniPlag Wiki
Akzeptanz von Social Media Marketing in der Sanitärbranche

von Dr. Marcus Diedrich

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Mdi/Fragment 019 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-02 21:00:58 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, Kreutzer Hinz 2010, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 19, Zeilen: 1-11
Quelle: Kreutzer Hinz 2010
Seite(n): 8, Zeilen: 13 ff.
Die Sozialen Netzwerke bilden für viele Menschen einen Weg, soziale Bedürfnisse zu befriedigen. Es werden Kontakte geschlossen und Freundschaften aufrechterhalten.62 Sie haben die Möglichkeit, Meinungen zu Unternehmen und Marken, mit denen sie sich identifizieren, mitzuteilen. Durch diese Möglichkeit fühlen sie sich in eine Machtposition gegenüber dem Unternehmen versetzt und haben das Gefühl, Einfluss ausüben zu können. Wird der eigene Inhalt von anderen Nutzern zitiert, verlinkt, kommentiert oder geteilt, so befriedigt das den Wunsch nach Anerkennung.63 Marken signalisieren die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe von Menschen. Sie sind ein persönliches Ausdrucksmittel und bringen den Nutzer mit bestimmten Eigenschaften in Verbindung.64 Durch die Interaktion mit den Marken über die sozialen Medien kann die Bindung verstärkt in der Onlinewelt ausgelebt werden.

62 Vgl. Li, C./Bernhoff, J., 2009, Seite 68

63 Vgl. Kreutzer, R./Merkle, W., 2008, Seite 153

64 Vgl Rösger, J./Hermann, A./Heitmann, M., 2007, Seite 102

Soziale Medien, insbesondere soziale Netzwerke, sind für viele Menschen ein Weg, soziale Bedürfnisse zu befriedigen: Hier werden Kontakte geschlossen und Freundschaften aufrechterhalten (vgl. Li/Bernoff, 2009, S. 68). Marken sind ein persönliches Ausdrucksmittel für viele Menschen. Sie signalisieren die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe von Menschen oder bringen den Nutzer mit bestimmten Eigenschaften in Verbindung (vgl. Rösger/Herrmann/Heitmann, 2007, S. 102), die jetzt über die sozialen Medien verstärkt in der Online-Welt ausgelebt werden können.

Durch die Möglichkeit, seine Meinung über ein Unternehmen, ein spezifisches Angebot oder eine Marke einer breiten Öffentlichkeit mitzuteilen, fühlt sich der Nutzer in eine Machtposition gegenüber den Unternehmen versetzt und hat das Gefühl, Einfluss ausüben zu können. Wird der eigene Inhalt von anderen Nutzern zitiert, verlinkt, kommentiert oder weitergeleitet, so befriedigt das den Wunsch nach Prestige und Reputation (vgl. Kreutzer/Merkle, 2008b, S. 153).

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[2.] Mdi/Fragment 019 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-02-14 23:19:30 Schumann
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Lueke 2011, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 19, Zeilen: 13-14, 21-26
Quelle: Lueke 2011
Seite(n): 15, Zeilen: 2 f., 6 ff.
Die Nutzung von Social Media Marketing kann zum langfristigen Unternehmenserfolg beitragen, sie ist allerdings auch mit Risiken verbunden.

[...]

Die Reaktionen der Menschen im Social Web können somit weder zielgerichtet kontrolliert noch zuverlässig vorausgesagt werden. Um virale Effekte auszulösen und zu nutzen, muss die Kontrolle abgegeben werden. Dadurch entsteht jedoch eine gewisse Unberechenbarkeit, da hier die grundlegenden Eigenschaften und Kräfte von Social Media - die Beziehung und der Austausch zwischen Menschen - wirken. Der Kontrollverlust ist für Unternehmen neu und ungewohnt, da das Medium [Social Media sich von den davor genutzten kontrollierbaren Werbekanälen absetzt.67]


[67 Vgl. Neumann, K., 2010, Seite 28f.]

Die Nutzung von Social Media Marketing kann zum langfristigen Unternehmenserfolg beitragen, sie ist allerdings auch mit Risiken verbunden.
[...]
Die Reaktionen der Menschen im Social Web können weder zielgerichtet kontrolliert noch zuverlässig vorausgesagt werden. Um virale Effekte auszulösen und zu nutzen, muss die Kontrolle abgegeben werden. Dadurch entsteht jedoch eine gewisse Unberechenbarkeit, da hier die grundlegenden Eigenschaften und Kräfte von Social Media – die Beziehung und der Austausch zwischen Menschen – wirken. Der Kontrollverlust ist für Unternehmen neu und ungewohnt, da das Medium SM sich von den davor genutzten kontrollierbaren Werbekanälen absetzt.50

50 Vgl. Neumann, 2010, S.28.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Die Information ist inhaltlich auch bei Neumann zu finden, jedoch nicht derart wortlautidentisch. In der Synopse wird deutlich, dass der Verfasser hier eine Neumann-Rezeption übernimmt, die Lueke geleistet hatte.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[3.] Mdi/Fragment 019 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-25 19:43:45 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Kreutzer 2014, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 19, Zeilen: 16-19
Quelle: Kreutzer 2014
Seite(n): 27, Zeilen: 3 ff.
Viele Unternehmen verzichten noch auf eine Nutzung der sozialen Medien, weil sie Angst vor einem Kontrollverlust über ihre Kommunikation und ihre Lei-stungen [sic] haben. Es muss ehrlicherweise zugestanden werden, dass die Unternehmen diese Kontrolle durch die vielfältigen Möglichkeiten des Web 2.0 schon lange verloren haben.65

65 Vgl. Kreutzer, R., 2014, Seite 27


Kreutzer, R., 2014. Notwendigkeit eines Change-Managements im Online-Zeitalter - Grundprinzipien zur erfolgreichen digitalen Transformation, Wiesbaden

Viele Unternehmen verzichten noch auf eine Nutzung der sozialen Medien, weil sie Angst vor einem Kontrollverlust über ihre Kommunikation und ihre Leistungen haben. Es muss ehrlicherweise zugestanden werden, dass die Unternehmen diese Kontrolle durch die vielfältigen Möglichkeiten des Web 2.0 schon lange verloren haben!
Anmerkungen

Die Quelle ist zwar genannt, doch bleibt die Wörtlichkeit der Übernahme ungekennzeichnet.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20210213213942