VroniPlag Wiki
Akzeptanz von Social Media Marketing in der Sanitärbranche

von Dr. Marcus Diedrich

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Mdi/Fragment 020 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-25 19:41:14 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Kreutzer 2014, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 20, Zeilen: 2-5
Quelle: Kreutzer 2014
Seite(n): 28, Zeilen: 5 ff.
Wichtig ist auch die folgende Erkenntnis: Ein Shitstorm kann nicht dadurch vermieden werden, dass man in den sozialen Medien nicht präsent ist. Durch eine Präsenz dort erleichtert man ggf. den Start eines Shitstorms. Allerdings hat man als Unternehmen dann auch gleich einen eingeübten Kanal, um sich den Angriffen zu stellen.68

68 Vgl. Kreutzer, R., 2014, Seite 28


Kreutzer, R., 2014. Notwendigkeit eines Change-Managements im Online-Zeitalter - Grundprinzipien zur erfolgreichen digitalen Transformation, Wiesbaden

Wichtig ist auch die folgende Erkenntnis: Ein Shitstorm kann nicht dadurch vermieden werden, dass man in den sozialen Medien nicht präsent ist. Durch eine Präsenz dort erleichtert man ggf. den Start eines Shitstorms. Allerdings hat man als Unternehmen dann auch gleich einen (eingeübten) Kanal, um sich den Angriffen zu stellen.
Anmerkungen

Die Quelle ist zwar genannt, doch bleibt die Wörtlichkeit der Übernahme ungekennzeichnet.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[2.] Mdi/Fragment 020 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-02-14 22:55:49 Schumann
Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Wikipedia Shitstorm 2016

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 20, Zeilen: 5-8
Quelle: Wikipedia Shitstorm 2016
Seite(n): online, Zeilen: 0
Ein Shitstorm ist das lawinenartige Auftreten negativer Kritik gegen eine Person oder ein Unternehmen in den Social Media bis hin zur Schmähkritik. Es ist ein Sturm der Entrüstung, der zum Teil mit beleidigenden Äußerungen einhergeht. Shitstorm [ˈʃɪtstɔɹm] (zusammengesetzt aus englisch shit „Scheiße“ und storm „Sturm“[1]) bezeichnet im Deutschen das lawinenartige Auftreten negativer Kritik gegen eine Person oder ein Unternehmen im Rahmen von sozialen Netzwerken, Blogs oder Kommentarfunktionen von Internetseiten bis hin zur Schmähkritik. Der Duden definiert einen Shitstorm als „Sturm der Entrüstung in einem Kommunikationsmedium des Internets, der zum Teil mit beleidigenden Äußerungen einhergeht“.[1]

1. Shitstorm, der, duden.de, abgerufen am 2. April 2013.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[3.] Mdi/Fragment 020 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-02-14 23:19:33 Schumann
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Lueke 2011, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 20, Zeilen: 9-18
Quelle: Lueke 2011
Seite(n): 15, Zeilen: 15 ff.
1.3.2 Kritik

Ein Unternehmen macht sich verwundbar, da es sich mit dem Schritt ins Social Web seinen Kunden gegenüber öffnet und somit zum Dialog auffordert. Dies ist jedoch beabsichtigt, damit die Marke zum Gesprächsthema wird. Hierdurch können allerdings nicht nur Lob und positive Äußerungen hervorgerufen werden. Die Verantwortlichen sollten sich dessen vorher bewusst sein und einen Plan zur angemessen Reaktion auf Kritik entwickeln. Chancen ergeben sich aus positiver sowie negativer Kritik für das Unternehmen. Ein Unternehmen wird durch Lob motiviert und bestärkt, den bereits eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Negative Kritik sollte als Ratschlag dankbar angenommen werden, da ehrliche Meinungsäußerungen einen Anlass zur Verbesserung und Neuerung geben.69


69 Vgl. Neumann, K., 2010, Seite 28f.

2.) Kritik:
Ein Unternehmen macht sich verwundbar, da es sich mit dem Schritt ins Social Web seinen Kunden gegenüber öffnet und somit zum Dialog auffordert.51 Dies ist jedoch beabsichtigt, damit die Marke zum Gesprächsthema wird. Hierdurch können allerdings nicht nur Lob und positive Äußerungen hervorgerufen werden. Die Verantwortlichen sollten sich dessen vorher bewusst sein und einen Plan zur angemessen Reaktion auf Kritik entwickeln. Chancen ergeben sich aus positiver sowie negativer Kritik für das Unternehmen. Ein Unternehmen wird durch Lob motiviert und bestärkt, den bereits eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Negative Kritik sollte als Ratschlag dankbar angenommen werden, da ehrliche Meinungsäußerungen einen Anlass zur Verbesserung und Neuerung geben.52

51 Vgl. Klingsporn, 2010, S. 80f.

52 Vgl. Neumann, 2010, S. 28f.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Die Information ist inhaltlich auch bei Neumann zu finden, jedoch nicht derart wortlautidentisch. In der Synopse wird deutlich, dass der Verfasser hier eine Neumann-Rezeption übernimmt, die Lueke geleistet hatte.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[4.] Mdi/Fragment 020 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-26 15:09:20 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Wolber 2012

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 20, Zeilen: 18-28
Quelle: Wolber 2012
Seite(n): 191, 192, Zeilen: 191: 11 ff., 25 ff.; 192: 1 ff.
Irgendwann kommt jedes Unternehmen in die Situation, dass User kritisch über das Unternehmen, seine Produkte oder Dienstleistungen schreiben. In diesem Fall kommt es auf den zeitlich, stilistisch und inhaltlich richtigen Umgang mit der Kritik an. Negatives Feedback im Social Web kann man grob in die folgenden Kategorien einordnen:70
- Normales Problem - Jemand hat ein Problem mit einem Produkt oder Service und er braucht schnell Hilfe. Feedback dieser Art ist negativ, weil es das Unternehmen in ein schlechtes Licht rückt, aber es kann bei der Aufdeckung tatsächlicher Probleme helfen.
- Konstruktive Kritik - enthält einen Vorschlag. Der Kunde äußert Verbesserungsvorschläge für Produkte oder Services.

70 Vgl. Wolber, H., 2012, Seite 191

[Seite 191:]

Irgendwann werden Sie in die Situation kommen, dass User oder Facebook-Fans kritisch über Ihr Unternehmen, seine Produkte oder Dienstleistungen schreiben. Jetzt kommt es auf den zeitlich, stilistisch und inhaltlich richtigen Umgang mit dieser Kritik an. [...]

[...] Man kann negatives Feedback im Social Web grob in die folgenden vier Kategorien einordnen:

  • Normales Problem
Jemand hat ein Problem mit einem Produkt oder Service. Er schildert den Vorgang nicht, um seinem Ärger Luft zu machen, sondern um schnell Hilfe zu bekommen. Feedback dieser Art ist negativ, weil es das Unternehmen in ein

[Seite 192:]

schlechtes Licht rückt, aber es kann bei der Aufdeckung tatsächlicher Probleme helfen, bei denen offenbar Handlungsbedarf besteht.
  • Konstruktive Kritik
Der kritische Kommentar eines Users enthält einen Vorschlag. Viele Kunden äußern Verbesserungsvorschläge für Produkte oder Services über soziale Netzwerke.
Anmerkungen

Die Quelle ist zwar in der Fn. genannt, doch bleibt die in hohem Maße wörtliche Übernahme als solche ungekennzeichnet.

Fortsetzung auf der Folgeseite.

Die ersten beiden Sätze des Fragments werden im Kapitel "Fazit und Ausblick" auf S. 144 wörtlich (ohne Quellenangabe) wiederholt, siehe Fragment 144 27.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20210214184146