VroniPlag Wiki
Akzeptanz von Social Media Marketing in der Sanitärbranche

von Dr. Marcus Diedrich

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Mdi/Fragment 046 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-02-12 20:53:21 Schumann
Fragment, Gesichtet, Lueke 2011, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 1-4, 8-24
Quelle: Lueke 2011
Seite(n): 4, 5, Zeilen: 4: 19 ff.; 5: 8 ff.
3.2.4 Soziale Netzwerke

Nicht nur Microbloggingssysteme, sondern auch andere Soziale-Netzwerk-Plattformen bieten inzwischen das Erstellen und Lesen von Microblog-Nachrichten über sogenannte Statusmeldungen an.146 [...] „Der Begriff soziale Netzwerke bezeichnet eine Struktur, die aus miteinander durch Kommunikation und Interaktion verbundenen Knoten bestehen. Die Knoten sind im Allgemeinen Personen oder Organisationen."148 Im sozialen Netzwerk kann jeder Nutzer die Intensität der Verbindung zwischen den einzelnen Knoten festlegen. Häufig ist die Sichtbarkeit der Inhalte auf einen bestimmten Personenkreis beschränkt, die Inhalte können allerdings auch öffentlich geteilt werden. Die Art der Vernetzung ist hierbei symmetrisch, das heißt mit dem Eingehen einer beiderseitig akzeptierten Beziehung (Freundschaft) kann den Aktivitäten und Statusmeldungen der jeweils anderen Seite gefolgt werden. Die weltweit bekanntesten und meist genutzten sozialen Netzwerke sind Facebook und LinkedIn. Der Zweck von sozialen Netzwerken im weiteren Sinne ist die Publikation, Verbreitung und Diskussion von Inhalten jeglicher Art. Die vernetzten Teilnehmer sind Sender und Empfänger von Inhalten zugleich. Die Basis der Vernetzung stellen hierbei die publizierten Inhalte des Senders dar. Die zentralen Anknüpfungspunkte sind Inhalte in Form von Texten, Audio, Video oder Links. Die Sichtbarkeit ist in der Regel öffentlich, jedoch sind Privateinstellungen zum Teil optional möglich. Die Art der Vernetzung ist asymmetrisch, das heißt Teilnehmer können anderen folgen und deren verbreitete Informationen sehen, ohne direkt mit diesen Personen befreundet zu sein.149


146 Vgl. Hettler, U., 2010, Seite 45f.

[...]

148 Hettler, U., 2010, Seite 54

149 Vgl. Hettler, U., 2010, Seite 51f.

[Seite 4:]

Neben diversen Spezialanbietern bieten inzwischen auch andere SozialeNetzwerk-Plattformen [sic] das Erstellen und Lesen von Mikroblog-Nachrichten über sogenannte Statusmeldungen an.13

2.3.3. Soziale Netzwerke

„Der Begriff soziale Netzwerke bezeichnet eine Struktur, die aus miteinander durch Kommunikation und Interaktion verbundenen Knoten bestehen. Die Knoten sind im Allgemeinen Personen oder Organisationen.“14 Im sozialen Netzwerk kann jeder Nutzer die Intensität der Verbindung zwischen den einzelnen Knoten festlegen.


13 Vgl. Hettler, 2010, S. 45f.

[Seite 5:]

Häufig ist die Sichtbarkeit der Inhalte auf einen bestimmten Personenkreis beschränkt, die Inhalte können allerdings auch öffentlich geteilt werden. Die Art der Vernetzung ist hierbei symmetrisch, d.h. mit dem Eingehen einer beiderseitig akzeptierten Beziehung (Freundschaft) kann den Aktivitäten und Statusmeldungen der jeweils anderen Seite gefolgt werden. Die weltweit bekanntesten und meist genutzten Sozialen Netzwerke sind Facebook, MySpace und LinkedIn. [...] Der Zweck von SN im weiteren Sinne ist die Publikation, Verbreitung und Diskussion von Inhalten jeglicher Art. Die vernetzten Teilnehmer sind Sender und Empfänger von Inhalten zugleich. Die Basis der Vernetzung stellen hierbei die publizierten Inhalte des Senders dar. Die zentralen Anknüpfungspunkte sind Inhalte in Form von Texten, Audio, Video oder Links. Die Sichtbarkeit ist i.d.R. öffentlich, jedoch sind Privateinstellungen zum Teil optional möglich. Die Art der Vernetzung ist asymmetrisch, d.h. Teilnehmer können anderen folgen und deren verbreitete Informationen sehen, ohne direkt mit diesen Personen befreundet zu sein.


14 Hettler, 2010, S. 54.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle. Ein wörtliches Zitat wird mitübernommen.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[2.] Mdi/Fragment 046 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-02 21:29:56 Schumann
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Kreutzer Hinz 2010, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 4-6, 24-27
Quelle: Kreutzer Hinz 2010
Seite(n): 17, Zeilen: 3 f., 5 ff.
Ein soziales Netzwerk ist eine Social Media Plattform [sic], die es den Nutzern erlaubt, mit Freunden in Kontakt zu bleiben, neue Bekanntschaften zu schließen und Gleichgesinnte zu finden. [...] Soziale Netzwerke ähneln sich alle in ihren Grundfunktionen: Man kann ein Profil erstellen, das Auskunft darüber gibt, wer man ist, was man macht, wie man kontaktiert werden kann und welche Interessen man hat. Ein soziales Netzwerk ist eine Social-Media-Plattform, die es den Nutzern erlaubt, mit Freunden in Kontakt zu bleiben, neue Bekanntschaften zu schließen und Gleichgesinnte zu finden. [...] Soziale Netzwerke ähneln sich alle in ihren Grundfunktionen: Man kann ein Profil erstellen, das Auskunft darüber gibt, wer man ist, was man macht, wie man kontaktiert werden kann, welche Interessen man hat und meist kann ein Profilfoto hinzugefügt werden.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[3.] Mdi/Fragment 046 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-03-28 11:10:48 Mendelbrno
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mack Vilberger 2016, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 46, Zeilen: 6-8
Quelle: Mack Vilberger 2016
Seite(n): 21, 22, Zeilen: 21: letzter Absatz; 22: 1 f.
Im Fokus steht das Networking, also die Generierung und Pflege von Kontakten- Nutzer können Profilseiten anlegen und mediale Inhalte hochladen, verbreiten und kommunizieren.147

147 Vgl. Mack, D./Vilberger, D., 2016, Seite 21


Mack, D./Vilberger, D., 2016, Social Media für KMU - Der Leitfaden mit allen Grundlagen, Strategien und Instrumenten, 1. Aufl., Wiesbaden

[Seite 21:]
  • Soziale Netzwerke (Social Networks): Im Fokus steht hier das Networking, also die Generierung und Pflege von Kontakten. Nutzer können Profilseiten anlegen und

[Seite 22:]

mediale Inhalte (Bilder, Video, Musik, Texte) hochladen, verbreiten und kommunizieren.
Anmerkungen

Die Quelle ist zwar genannt, doch bleibt die Wörtlichkeit der Übernahme ungekennzeichnet.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20210112222204