VroniPlag Wiki
Akzeptanz von Social Media Marketing in der Sanitärbranche

von Dr. Marcus Diedrich

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Mdi/Fragment 069 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-02-14 22:57:50 Schumann
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Westphal 2006

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 69, Zeilen: 1-11
Quelle: Westphal 2006
Seite(n): 19, Zeilen: 19: 8 ff.
:Den Gegenpol des Kontinuums zur klassischen unternehmensinternen Kommunikation stellt die systematische unternehmensinterne Kommunikation dar. Hierbei werden die eingesetzten kommunikativen Maßnahmen zielgruppenspezifisch ausgerichtet sowie ein hohes Maß an Mitarbeiterpartizipation, Dialogorientierung und Integration angestrebt. Diese Ausrichtung erschließt die größtmögliche Ausschöpfung des Erfolgspotentials der unternehmensinternen Kommunikation, da hierdurch ein hohes Maß an Konsistenz, Relevanz und Verständlichkeit kommunizierter Inhalte für die jeweiligen Zielgruppen sowie eine Erhöhung der Mitarbeitermotivation erzielt werden kann. Diese Ausrichtung geht allerdings mit einer hohen koordinativen Komplexität einher. Abbildung 11 gibt einen Überblick über die dargestellten Erscheinungsformen der unternehmensinternen Kommunikation. Den Gegenpol des Kontinuums zur klassischen unternehmensinternen Kommunikation stellt die systematische unternehmensinterne Kommunikation dar. Hierbei werden die eingesetzten kommunikativen Maßnahmen zielgruppenspezifisch ausgerichtet sowie ein hohes Maß an Mitarbeiterpartizipation, Dialogorientierung und Integration angestrebt. Diese Ausrichtung erschließt die größtmögliche Ausschöpfung des Erfolgspotenzials der unternehmensinternen Kommunikation, da hierdurch ein hohes Maß an Konsistenz, Relevanz und Verständlichkeit kommunizierter Inhalte für die jeweiligen Zielgruppen sowie eine Erhöhung der Mitarbeitermotivation erzielt werden kann. Diese Ausrichtung geht allerdings mit einer hohen koordinativen Komplexität einher. Nachfolgende Abbildung gibt einen Überblick über die dargestellten Erscheinungsformen der unternehmensinternen Kommunikation (vgl. Abb. 2).53

52 Vgl. BRUHN (2005), S. 1207 f.

53 Ebenda, S. 1208

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Schumann, Zeitstempel: 20210214225920