VroniPlag Wiki


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 81, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Kreutzer 2014
Seite(n): 9, 10, Zeilen: 9: 14 ff., 20 ff.; 10: 4 ff., 14 ff.; 11: 1 f.
[Hier werden unternehmensintern erste Social Media-Anwendungen gestartet] und es wird mit beschränktem Personal- und Finanzeinsatz operiert. Eine Social Media-Gesamtstrategie lässt sich auch in Ansätzen nicht erkennen; gleichwohl werden erste Guidelines erstellt und Monitoring-Aufgaben bearbeitet.

Einige der Social Media-Pioneers sind bereits im Übergang zur Stufe 3: Etablierung von Social Media als singulärer Unternehmensprozess. In diesen Unternehmen wurde das große Potential der sozialen Medien zur Absicherung und Erweiterung des eigenen Geschäftsfeldes erkannt und organisatorisch in funktionaler Form verankert Personal und Budget wurden - orientiert an den zu erreichenden Zielen - bereitgestellt.

Die Stufe 4: Social Media durchdringt die gesamte Organisation stellt die umfassendste Form der organisatorischen Verankerung des Social Media-Marketings dar. Hier umfasst das unternehmensweite Engagement in den sozialen Medien die gesamte Organisation - so wie das bei einer „marktorientierten Unternehmensführung“ heute schon durch den Marketing-Gedanken der Fall ist Die Aktivitäten in den sozialen Medien haben dabei ihre enge Bindung an einen Funktionsbereich (oft Marketing) aufgeben und durchdringen die gesamte Organisation.254

Es ist nachvollziehbar, dass der Bedarf eines Change-Managements in den ersten drei Stufen dieses Prozesses besonders stark ausgeprägt ist Schließlich gilt es, die bestehende Aufbau- und Ablauforganisation umfassend weiterzuentwickeln Dabei müssen nicht nur bestehende Informations- und Prozess-Silos aufgebrochen, sondern auch Verantwortungsbereiche verändert werden, die den neuen Anforderungen des sozialen und digitalen Zeitalters nicht mehr gerecht werden.255


254 Vgl. Kreutzer, R., 2014, Seite 9f.

255 Vgl. Kreutzer, R./Land, K. H., 2013, Seite 228f.


Kreutzer, R., 2014. Notwendigkeit eines Change-Managements im Online-Zeitalter - Grundprinzipien zur erfolgreichen digitalen Transformation, Wiesbaden

Kreutzer, R./Land, K.-H., 2013, Digitaler Darwinismus, Wiesbaden 2013

[Seite 9:]

Hier werden unternehmensintern erste Social-Media-Anwendungen gestartet und es wird mit beschränktem Personal- und Finanzeinsatz operiert. Eine Social-Media-Gesamtstrategie lässt sich auch in Ansätzen nicht erkennen; gleichwohl werden erste Guidelines erstellt und Monitoring-Aufgaben bearbeitet. [...]

Einige der Social Media Pioneers sind bereits im Übergang zur Stufe 3: Etablierung von Social Media als singulärer Unternehmensprozess (vgl. Abb. 2.1). In diesen Unternehmen wurde das große Potenzial der sozialen Medien zur Absicherung und Erweiterung des eigenen Geschäftsfeldes erkannt und organisatorisch in funktionaler Form verankert. Personal und Budget wurden – orientiert an den zu erreichenden Zielen – bereitgestellt.

[Seite 10:]

Die Stufe 4: Social Media durchdringt die gesamte Organisation stellt die umfassendste Form der organisatorischen Verankerung des Social-Media-Marketings dar. Hier umfasst das unternehmensweite Engagement in den sozialen Medien die gesamte Organisation – so wie das bei einer „marktorientierten Unternehmensführung“ heute schon durch den Marketing-Gedanken der Fall ist. Die Aktivitäten in den sozialen Medien haben dabei ihre enge Bindung an einen Funktionsbereich (oft Marketing) aufgeben und durchdringen die gesamte Organisation. [...]

Es ist nachvollziehbar, dass der Bedarf eines Change-Managements in den ersten drei Stufen dieses Prozesses besonders stark ausgeprägt ist. Schließlich gilt es, die bestehende Aufbau- und Ablauforganisation umfassend weiterzuentwickeln. Dabei müssen nicht nur bestehende Informations- und Prozess-Silos aufgebro-

[Seite 11:]

chen, sondern auch Verantwortungsbereiche verändert werden, die den neuen Anforderungen des sozialen und digitalen Zeitalters nicht mehr gerecht werden.

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar genannt, doch bleibt die Wörtlichkeit der Übernahme ungekennzeichnet.

Fortsetzung von der Vorseite.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno