Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 87, Zeilen: 3-19, 27-30
Quelle: Jaspert 1989
Seite(n): 179, Zeilen: 9 ff.
[Im Nachfolgenden soll das Problem der Einfach- und Mehrfachbefragung herausgegriffen und etwas näher beleuchtet werden:]

Wird ein- und dieselbe Person im Rahmen einer Erhebung nur einmal befragt, so handelt es sich um eine Einfachbefragung; wird die Person häufiger befragt, so liegt eine Mehrfachbefragung vor.

Zwischen den Befragungszeitpunkten liegen oft im Voraus festgelegte bestimmte Abstände. So kann z. B. im Rahmen einer Mehrfachbefragung eine bestimmte Person über längere Zeit in monatlichen Abständen befragt werden. Dabei kann es sich auch um eine Dauererhebung handeln, deren Ende von vornherein nicht festgelegt ist. Der Befragtenkreis wird vor Beginn zur wiederholten Mitarbeit gewonnen und bleibt im Prinzip für die Dauer der Erhebung unverändert; es sei denn, dass aus dem Kreis der freiwillige Mitwirkenden jemand ausscheidet und durch einen anderen ersetzt werden muss. Aus dem gleich bleibenden Befragtenkreis leitet sich die Bezeichnung „Panelverfahren“ ab. (engl.: Panel = Namensliste der zu einer Gruppe gehörenden Personen).125

Unter den verschiedenen Arten des Panelverfahrens haben die Einzelhandelspanels die größte praktische Bedeutung erlangt. Sie werden von Marktforschungsinstituten organisiert, die sich z. T. – wie das Nielsen-Institut – auf diese Befragungsart spezialisiert haben.126

[...]

In einem gleich bleibenden Kreis repräsentativ ausgewählter Einzelhandlungen werden in regelmäßigen Abständen über einen längeren Zeitraum die Verkaufsmengen und -werte, die Einkaufsmengen und -werte und die Lagervorräte bestimmter Warengattungen bzw. bestimmter Marken erhoben.


125 Vgl. Berndt R.: a.a.O.; S. 133

126 Vgl. Unger F.: a.a.O., S. 104 f.

[306. Schildern Sie den Unterschied zwischen „Einfachbefragung“ und „Mehrfachbefragung“ („Panelbefragung“)!]

Wird ein- und dieselbe Person bzw. ein- und derselbe Betrieb im Rahmen einer Erhebung nur einmal befragt, so handelt es sich um eine „„“Einfachbefragung“ [sic], wird die Person bzw. der Betrieb häufiger befragt, so liegt eine „Mehrfachbefragung“ vor. Zwischen den Befragungszeitpunkten liegen oft im voraus festgelegte bestimmte Abstände. So kann zum Beispiel im Rahmen einer Mehrfachbefragung eine bestimmte Person über längere Zeit in monatlichen Abständen befragt werden. Dabei kann es sich auch um eine Dauererhebung handeln, deren Ende im vorhinein nicht festgelegt ist. Der Befragtenkreis wird vor Beginn zur wiederholten Mitarbeit gewonnen und bleibt im Prinzip für die Dauer der Erhebung unverändert, es sei denn, daß aus dem Kreis der freiwillig Mitarbeitenden jemand ausscheidet und durch einen anderen ersetzt werden muß. Der gleichbleibende Befragtenkreis hat dem Verfahren den heute in der Praxis üblichen Namen „Panelverfahren“ gegeben (engl.: Panel = Namensliste der zu einer Gruppe gehörenden Personen).

307. Nennen Sie verschiedene Arten des Panelverfahrens und einige für diese Verfahrensarten typischen Untersuchungsgegenstände!

Die größte praktische Bedeutung unter den Arten des Panelverfahrens haben die „Einzelhandelspanels“ erlangt. Sie werden von Marktforschungsinstituten organisiert, die sich zum Teil — wie das NIELSEN-INSTITUT - auf diese Befragungsart spezialisiert haben. In einem gleichbleibenden Kreis repräsentativ ausgewählter Einzelhandlungen werden in regelmäßigen Abständen über einen längeren Zeitraum die Verkaufsmengen und -werte, die Einkaufsmengen und -werte und die Lagervorräte bestimmter Warengattungen bzw. bestimmter Marken erhoben.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Sichter
(Klgn) Schumann


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Mil/Fragment 087 03
Gesichtet +
Jaspert 1989 +
(Klgn) Schumann +
Verschleierung +
3-19, 27-30 +