(Die Seite wurde neu angelegt: „{{SMWQuelle |Kuerzel=Mdi |Autor=Wolfgang Eichhorn |Titel=Online-Befragung. Methodische Grundlagen, Problemfelder, praktische Durchführung. |Jahr=2004 |URL=htt…“)
 
 
Zeile 4: Zeile 4:
 
|Titel=Online-Befragung. Methodische Grundlagen, Problemfelder, praktische Durchführung.
 
|Titel=Online-Befragung. Methodische Grundlagen, Problemfelder, praktische Durchführung.
 
|Jahr=2004
 
|Jahr=2004
|URL=http://www2.ifkw.uni-muenchen.de/ps/we/cc/onlinebefragung-rev1.0.pdf
+
|URL=https://web.archive.org/web/20121021014932/www2.ifkw.uni-muenchen.de/ps/we/cc/onlinebefragung-rev1.0.pdf
 
|InLit=nein
 
|InLit=nein
 
|InFN=ja
 
|InFN=ja

Aktuelle Version vom 28. März 2021, 15:30 Uhr

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Wolfgang Eichhorn
Titel    Online-Befragung. Methodische Grundlagen, Problemfelder, praktische Durchführung.
Jahr    2004
URL    https://web.archive.org/web/20121021014932/www2.ifkw.uni-muenchen.de/ps/we/cc/onlinebefragung-rev1.0.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    ja
Fragmente    4


Fragmente der Quelle:
[1.] Mdi/Fragment 107 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-12-02 10:16:36 [[Benutzer:|]]
BauernOpfer, Eichhorn 2004, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 107, Zeilen: 11-19
Quelle: Eichhorn 2004
Seite(n): 44, Zeilen: 3-5, 11 ff.
6.6 Die Durchführung der Erhebung anhand eines Web-Surveys

In den meisten Befragungsformen ist die Zustellung des Fragebogens ein bewusster Akt des Forschers. In der Regel wird der Fragebogen persönlich überbracht oder mit der Post verschickt. Eine Zustellung, die nicht durch den Interviewer erfolgt, ist auf technische Hilfsmittel angewiesen, etwa die Post, oder im Falle der Online-Befragung, die Präsentation im Web. Bei einer Online-Umfrage sind daher technische Aspekte zu beachten: Zunächst muss dafür Sorge getragen werden, dass der verwendete Link korrekt wiedergegeben ist. Falls der Link nicht im Web oder einer E-Mail angeführt ist, sondern in gedruckter oder gesprochener Form übermittelt wird, ist es wichtig, eine kurze, prägnante, eindeutige URL zu verwenden, wie beispielweise www.badmoebel.de/umfrage.325


325 Vgl. Eichhorn, W., 2004, Seite 4

5. Zustellung und Präsentation

5.1. Zustellung des Fragebogens

In den meisten Befragungsformen ist die Zustellung des Fragebogens ein bewusster Akt des Forschers oder seiner Mitarbeiter – in der Regel wird der Fragebogen persönlich überbracht oder mit der Post verschickt. [...]

Eine Zustellung, die nicht durch den Interviewer erfolgt, ist auf technische Hilfsmittel angewiesen, etwa die Post, oder im Falle der Online-Befragung, die Präsentation im Web. Bei einer Online-Umfrage sind daher technische Aspekte zu beachten: Zunächst muss dafür Sorge getragen werden, dass der verwendete Link korrekt wiedergegeben ist. Falls der Link nicht im Web oder einer E-Mail angeführt ist, sondern in gedruckter oder gesprochener Form übermittelt wird, ist es wichtig, eine kurze, prägnante, eindeutige URL zu verwenden: Bei der Eingabe von „www.ifkw.lmu.de/fragebogen“ sind Übermittlungs- und Eingabefehler weniger wahrscheinlich als bei einer Adresse wie „server.ifkw.uni-muenchen.de/projekte/umfragen/36876/main_1.php“.

Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Sichter
(Klgn) Schumann


[2.] Mdi/Fragment 108 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-12-02 10:18:41 [[Benutzer:|]]
BauernOpfer, Eichhorn 2004, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 108, Zeilen: 1-4
Quelle: Eichhorn 2004
Seite(n): 44, Zeilen: 21 ff.
[Nach dem Aufrufen des Fragebogens muss eine dauerhafte Übertragung gewährleistet sein – eine] längere Unterbrechung der Verbindung kann dazu führen, dass das Ausfüllen des Fragebogens nicht mehr fortgeführt werden kann. Darüber hinaus sind unterschiedliche Übertragungsraten zu berücksichtigen – ein Großteil der Internetnutzer verfügt, vor allem in den ländlichen Regionen, nach wie vor über relativ langsame Internetverbindungen.328

328 Vgl. Eichhorn, W., 2004, Seite 44

Nach dem Aufrufen des Fragebogens muss eine dauerhafte Übertragung gewährleistet sein – eine längere Unterbrechung der Verbindung kann dazu führen, dass das Ausfüllen des Fragebogens nicht mehr fortgeführt werden kann. Darüber hinaus sind unterschiedliche Übertragungsraten zu berücksichtigen – ein Großteil der Internet-Nutzer ist nach wie vor über ein relativ langsames Telefonmodem angeschlossen.
Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Sichter
(Klgn) Schumann


[3.] Mdi/Fragment 108 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-03-28 12:28:31 Mendelbrno
BauernOpfer, Eichhorn 2004, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 108, Zeilen: 13-29
Quelle: Eichhorn 2004
Seite(n): 45-46, Zeilen: 45: 28 ff.; 46: 1 ff.
Trotz der durch die Befragungssoftware hergestellten Interaktionsmöglichkeiten ist der Befragte in der Online-Befragung weitgehend auf sich selbst gestellt. Im Gegensatz zur Papier und Stift Variante [sic] muss der Befragte hier außerdem über zumindest rudimentäre Computerkenntnisse verfügen. Bei der Programmierung des Fragebogens muss darauf geachtet werden, dass die Präsentation möglichst reibungslos erfolgt. Auftretende Probleme könnten Befragte mit geringen Computerkenntnissen verwirren und möglicherweise zum Abbruch bewegen. Derartige Stolperfallen sind meist technischer Natur.331

Beim Einsatz von client-seitigen Scriptsprachen muss darauf geachtet werden, dass das Verhalten des Fragebogens auch dann berechenbar ist, wenn der Browser die Scriptsprache nicht unterstützt. Ein Verzicht auf die Scriptsprache darf auch keine Abweichungen in der Präsentation zur Folge haben - ansonsten gäbe es eine systematische Verzerrung, deren Ursprung in den Daten nicht nachvollziehbar ist. Der völlige Verzicht auf eine Scriptsprache ist die beste Lösung.

Der Einsatz von Plugins ist noch problematischer. Diese werden in der Regel zur Präsentation von Multimedia-Inhalten genutzt. Fehlt das Plugin, wird der Browser dies dem Nutzer in der Regel mitteilen und zum Download auffordern. Die Nutzerreaktion in diesem Moment ist nicht abzusehen.


331 Vgl. Eichhorn, W., 2004, Seite 46

[Seite 45:]

Trotz der durch die Befragungssoftware hergestellten Interaktionsmöglichkeiten ist der Befragte in der Online-Befragung weitgehend auf sich selbst gestellt. Im Gegensatz zur Paper&Pencil-Variante muss der Befragte hier außerdem über zumindest rudimentäre Computerkenntnisse verfügen. Bei der Program-

[Seite 46:]

mierung des Fragebogens muss darauf geachtet werden, dass die Präsentation möglichst reibungslos erfolgt. Auftretende Probleme könnten Befragte mit geringen Computerkenntnissen verwirren und möglicherweise zum Abbruch bewegen. Derartige Stolperfallen sind meist technischer Natur:

• Beim Einsatz von client-seitigen Scriptsprachen – z.B. JavaScript – muss darauf geachtet werden, dass das Verhalten des Fragebogens auch dann berechenbar ist, wenn der Browser die Scriptsprache nicht unterstützt. Ein Verzicht auf die Scriptsprache darf auch keine Abweichungen in der Präsentation zur Folge haben – ansonsten gäbe es eine systematische Verzerrung, deren Ursprung in den Daten nicht nachvollziehbar ist. Der völlige Verzicht auf eine Scriptsprache ist die beste Lösung.
• Der Einsatz von Plugins ist noch problematischer. Diese werden in der Regel zur Präsentation von Multimedia-Inhalten genutzt. Fehlt das Plugin, wird der Browser dies dem Nutzer in der Regel mitteilen und zum Download auffordern. Die Nutzerreaktion in diesem Moment ist nicht abzusehen.
Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Wird fortgesetzt in Fragment 109 01.

Sichter
(Klgn) Schumann


[4.] Mdi/Fragment 109 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-12-02 10:12:55 [[Benutzer:|]]
BauernOpfer, Eichhorn 2004, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 109, Zeilen: 1-10
Quelle: Eichhorn 2004
Seite(n): 46, Zeilen: 17 ff.
Das Ausführen von Scripts und der Download von Plugins ist ein sicherheitsrelevanter Akt. Viele Firmen sperren den Plugin-Download per Firewall, sicherheitsbewusste Nutzer deaktivieren Javascript in ihrem Browser. Die dadurch möglicherweise auftretenden Verzerrungen sind keineswegs trivial. Ein Vorteil bei der Präsentation eines Online-Fragebogens liegt in der Kontrolle des Frageverlaufs durch den Forscher - diese Eigenschaft erwirbt er durch seine Zugehörigkeit zu den computergestützten Befragungsformen. Im Gegensatz zum Papier und Stift Fragebogen [sic] hat hier der Befragte nicht die Möglichkeit, den Fragebogen zunächst durchzublättern und Informationen einzusehen, die ihn möglicherweise beeinflussen könnten. Auch das Rückblättern und Verändern bereits eingegebener Informationen lässt sich verhindern.332

332 Vgl. Eichhorn, W., 2004, Seite 46

Das Ausführen von Scripts und der Download von Plugins ist ein sicherheitsrelevanter Akt. Viele Firmen sperren den Plugin-Download per Firewall, sicherheitsbewusste Nutzer deaktivieren Javascript in ihrem Browser. Die dadurch möglicherweise auftretenden Verzerrungen sind keineswegs trivial.

Ein Vorteil bei der Präsentation eines Online-Fragebogens liegt in der Kontrolle des Frageverlaufs durch den Forscher – diese Eigenschaft erwirbt er durch seine Zugehörigkeit zu den computergestützten Befragungsformen. Im Gegensatz zum Paper&Pencil-Fragebogen hat hier der Befragte nicht die Möglichkeit, den Fragebogen zunächst durchzublättern und Informationen einzusehen, die ihn möglicherweise beeinflussen könnten (außer, die Programmierung sieht dies explizit vor). Auch das Rückblättern und Verändern bereits eingegebener Informationen lässt sich verhindern.

Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Sichter
(Klgn) Schumann



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Mdi/Eichhorn 2004
Wolfgang Eichhorn +
nein +
2.004 +
Online-Befragung. Methodische Grundlagen, Problemfelder, praktische Durchführung. +
(Klgn) Schumann +