VroniPlag Wiki

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Alfred Kuß
Titel    Marktforschung. Grundlagen der Datenerhebung und Datenanalyse
Ort    Wiesbaden
Verlag    Springer Gabler
Ausgabe    4., überarbeitete Auflage
Jahr    2012
Anmerkung    Lehrbuch
URL    https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-8349-3853-4

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    ja
Fragmente    3


Fragmente der Quelle:
[1.] Mdi/Fragment 093 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-12-02 10:24:51 [[Benutzer:|]]
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Kuß 2012, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 93, Zeilen: 11-15
Quelle: Kuß 2012
Seite(n): 65, Zeilen: 1-5
Dabei kann so verfahren werden, dass jedem Element der Grundgesamtheit eine Zufallszahl zugeordnet wird, das heißt jedem Datensatz in einer entsprechenden Datei wird eine mit unterschiedlichster Software leicht zu erzeugende Zufallszahl angehängt. Die Datensätze werden dann nach dieser Zufallszahl sortiert und die ersten n Elemente gelangen in die Stichprobe.274

274 Vgl. Kuß, A., 2012, Seite 65

Dabei kann so verfahren werden, dass jedem Element der Grundgesamtheit eine Zufallszahl zugeordnet wird, d.h. jedem Datensatz in einer entsprechenden Datei wird eine mit unterschiedlichster Software (z.B. Excel) leicht zu erzeugende Zufallszahl angehängt. Die Datensätze werden dann nach dieser Zufallszahl (auf- oder absteigend) sortiert und die ersten n (Stichprobengröße) Elemente gelangen in die Stichprobe.
Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Sichter
(Klgn) Schumann


[2.] Mdi/Fragment 098 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2018-12-01 22:37:13 [[Benutzer:|]]
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Kuß 2012, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 98, Zeilen: 6-11
Quelle: Kuß 2012
Seite(n): 129, Zeilen: 23 ff.
Hinsichtlich der Qualität der Daten bieten Online-Befragungen relativ gute Bedingungen. Die Möglichkeiten zur graphischen Gestaltung von Fragebögen, zur Verwendung von Bildmaterial und zur Steuerung von Verzweigungen des Fragebogens entsprechen zumindest denen von mündlicher und telefonischer Befragung. Darüber hinaus sind sogar die Präsentation von Video-Sequenzen oder akustischen Signalen möglich.299

299 Vgl. Kuß, A., 2012, Seite 129

Hinsichtlich der Qualität der Daten bieten Web-Befragungen relativ gute Bedingungen. Die Möglichkeiten zur graphischen Gestaltung von Fragebögen, zur Verwendung von Bildmaterial und zur Steuerung von Verzweigungen des Fragebogens entsprechen zumindest denen von mündlicher und telefonischer Befragung. Darüber hinaus sind sogar die Präsentation von Video-Sequenzen oder akustischen Signalen (z.B. Melodien) möglich.
Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Sichter
(Klgn) Schumann


[3.] Mdi/Fragment 103 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2020-09-11 16:25:42 [[Benutzer:|]]
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Kuß 2012, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 103, Zeilen: 2-7
Quelle: Kuß 2012
Seite(n): 76, Zeilen: 11 ff.
[6.4 Pretest]

Angesichts der Fehlerempfindlichkeit von Befragungen ist eine sorgfältige und verständige Vorgehensweise bei der Entwicklung von Fragen besonders wichtig. Typischerweise ist dieser Prozess mit diversen so genannten Pretests verbunden, bei denen die Eignung einzelner Fragen für den Untersuchungszweck überprüft wird. Für eine zweckmäßige Formulierung von Fragen ist das Verständnis der bei der Auskunftsperson bei der Beantwortung von Fragen ablaufenden Prozesse eine wesentliche Voraussetzung.313


313 Vgl. Kuß, A., 2012, Seite 76

Angesichts der schon skizzierten Fehlerempfindlichkeit von Befragungen ist eine sorgfältige und verständige Vorgehensweise bei der Entwicklung von Fragen besonders wichtig. Typischerweise ist dieser Prozess mit diversen so genannten "Pretests" verbunden, bei denen die Eignung einzelner Fragen für den Untersuchungszweck überprüft wird (siehe Abschnitt 3.5). Für eine zweckmäßige (→ Validität) Formulierung von Fragen ist das Verständnis der bei der Auskunftsperson bei der Beantwortung von Fragen ablaufenden Prozesse eine wesentliche Voraussetzung.
Anmerkungen

Die Quelle ist genannt, doch die Wörtlichkeit der Übernahme bleibt unausgewiesen.

Sichter
(Klgn) Schumann