VroniPlag Wiki

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Ansgar Zerfaß
Titel    Corporate Blogs: Einsatzmöglichkeiten und Herausforderungen
Jahr    2005
URL    https://docplayer.org/6776333-Corporate-blogs-einsatzmoeglichkeiten-und-herausforderungen.html, https://web.archive.org/web/20150927050954/http://www.albatros-media.at:80/pdfs/CorporateBlogs-AZ-270105.pdf

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Mdi/Fragment 039 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-25 19:54:41 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Zerfaß 2005

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 39, Zeilen: 7-12, 14-18
Quelle: Zerfaß 2005
Seite(n): 2, 4, Zeilen: 2: 5 ff.; 4: 4 ff.
Die Unternehmenskommunikation umfasst alle Kommunikationsprozesse zur internen und externen Handlungskoordination sowie Interessenklärung zwischen Unternehmen und ihren Bezugsgruppen. Sie findet als interne Kommunikation in Organisationen oder als externe Kommunikation in Austausch- und Wettbewerbsbeziehungen als Marktkommunikation und im gesellschaftspolitischen Umfeld im Rahmen der Public Relations statt.

[Abb.]

Abbildung 7: Einsatzmöglichkeiten von Unternehmensblogs125

[Die Klassifikation von Zerfaß basiert auf drei Dimensionen: Ziel der Kommunikation, Ausrichtung der Kommunikation und Inhalt des Weblogs.] Auf der einen Seite ist zwischen Weblogs im Bereich der internen Kommunikation, der Marktkommunikation und den Public Relations zu unterscheiden. Zum anderen können mit Blogs verschiedene Kommunikationsziele unterstützt werden. Dabei werden informative Vorgehensweisen, persuasive Kommunikation und Argumentationsprozesse unterschieden.


125 Vgl. Zerfaß, A., 2005, Seite 4

[Seite 2:]

Die Unternehmenskommunikation umfasst alle Kommunikationsprozesse zur internen und externen Handlungskoordination sowie Interessenklärung zwischen Unternehmen bzw. Organisationen und ihren Bezugsgruppen (Stakeholdern). Sie findet statt in Organisationen (Interne Kommunikation), in Austausch- und Wettbewerbsbeziehungen (Marktkommunikation), in Netzwerken von Unternehmen bzw. Organisationen (Netzwerkkommunikation) und im gesellschaftspolitischen Umfeld (Public Relations) (Zerfaß 2004, insbes. S. 287 ff. und S. 407 ff.).

[Seite 4:]

Einerseits ist zwischen Weblogs im Bereich der internen Kommunikation, der Marktkommunikation und der PR zu unterscheiden (aus Vereinfachungsgründen nicht aufgezeigt ist hier der Spezialfall von Unternehmensnetzwerken). Zum anderen können mit Blogs verschiedene Kommunikationsziele unterstützt werden. Dabei ist zu unterscheiden zwischen informativen Vorgehensweisen (bei denen die Bedeutungsvermittlung und Wissensgenerierung im Vordergrund steht), persuasiver Kommunikation (mit der übergeordnete Koordinationsformen wie Reputation, administrative Macht oder Kaufverträge unterstützt werden) und Argumentationsprozessen, bei denen die Kommunikation in erster Linie der Interessenklärung dient (Zerfaß 2004, S. 348 ff.).

Anmerkungen

Die Quelle ist in der Fn. für die Abb. genannt; dass auch davor und danach Text - großteils wörtlich - daraus übernommen wird, bleibt Rezipienten mangels Kennzeichnung verborgen.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno


[2.] Mdi/Fragment 040 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-01-25 19:53:18 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Mdi, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Zerfaß 2005

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: 1-2, 3-4
Quelle: Zerfaß 2005
Seite(n): 4, Zeilen: 8 ff.
Informative Vorgehensweisen stellen die Bedeutungsvermittlung und Wissensgenerierung in den Vordergrund. [...] Bei Argumentationsprozessen dient die Kommunikation in erster Linie der Interessenklärung. Dabei ist zu unterscheiden zwischen informativen Vorgehensweisen (bei denen die Bedeutungsvermittlung und Wissensgenerierung im Vordergrund steht), persuasiver Kommunikation (mit der übergeordnete Koordinationsformen wie Reputation, administrative Macht oder Kaufverträge unterstützt werden) und Argumentationsprozessen, bei denen die Kommunikation in erster Linie der Interessenklärung dient (Zerfaß 2004, S. 348 ff.).
Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite.

Die Quelle ist dort zwar - für eine Abb. - genannt, doch bleibt unausgewiesen, dass sich die Übernahme auch im umgebenden Text und teils wörtlich fortsetzt.

Sichter
(Schumann) Mendelbrno