VroniPlag Wiki

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     explainity
Titel    Keynesianismus vs Monetarismus
Herausgeber    explainity GmbH
Datum    2. May 2018
URL    https://web.archive.org/web/20201222154132/https://www.explainity.de/downloads/Keynesianismus_vs_Monetarismus_explainity_20180706.pdf

Literaturverz.   

no
Fußnoten    no
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Sai/Fragment 014 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-03-17 09:03:06 Mendelbrno
Explainity Keynesianismus vs Monetarismus 2018, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Sai, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 14, Zeilen: 14-20
Quelle: explainity Keynesianismus vs Monetarismus 2018
Seite(n): 1, Zeilen: 6-8, 14-20
Starting with macro-economics turning to the Keynesian Theory, the core of his theory is that whether or not an economy is doing well or badly is indicated in terms of aggregate demand. If the economy weakens, the government should generate short-term artificial demand through government spending that stabilizes the economy (grants from tax revenues). Germany has substantiated this theory with the German law code of Stability and Growth of the Economy (StabG), which came into force in 1967, which is also linked to the German Constitution Law Article 109 (2) (Heise, 2005).

[8.1. Standard References]

Heise, A. (2005). Keynesianismus, Sozialdemokratie und die Determinanten eines Regierungs-und Politikwechsels: das Stabilitäts-und Wachstumsgesetz von 1967 im Lichte der Agenda-Theorie (No. 19). Arbeitspapiere für Staatswissenschaft.

Da wäre zunächst der Keynesianismus – benannt nach seinem Begründer John Maynard Keynes. Der Kern von Keynes‘ Theorie: Ob es einer Wirtschaft gut oder schlecht geht, kann man an der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage erkennen: [...]

[...]

Das besondere bei Keynes Wirtschaftstheorie: schwächelt die Wirtschaft, soll die Regierung über Staatsausgaben kurzfristig eine „künstliche“ Nachfrage erzeugen. Diese, so die Theorie, stabilisiert die Wirtschaft und bezahlt sich über die in Zeiten einer boomenden Wirtschaft höheren Steuereinnahmen von selbst.

Ein berühmtes Beispiel für Keynesianische Wirtschaftstheorie in der Anwendung ist das Stabilitäts-und Wachstumsgesetz von 1967 mit dem man dem Rückgang von Investitionen nach dem deutschen Wirtschaftswunder aus den 50er Jahren entgegenwirken wollte.

Anmerkungen

The source is not given.

The text is slightly rearranged. However, specific formulations have been translated word-for-word.

There is no information about the "German Constitution Law Article 109 (2)" in (Heise, 2005).

Sichter
(Mendelbrno) Schumann