Measures to enhance employer attractiveness of residential doctors in the German rural areas

von Sabine Abbasi, Ph.D.

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Sai/Fragment 009 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-04-26 09:06:35 Mendelbrno
Fragment, Gesichtet, Ruthus 2013, SMWFragment, Sai, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 9, Zeilen: 1-10, 14-36
Quelle: Ruthus 2013
Seite(n): 4, 5, Zeilen: 4: 1 ff.; 5: 1 ff.
1.2 Structure of the dissertation

The structure of the dissertation follows the question of what criteria a medical practicioner [sic] as an employer or a MCC must fulfill today in order to live up to the image of an attractive employer. The reader gets a basic understanding of the subject, as well as a structured overview of the demands that workers make on an employer in the current situation of the job market. It also addresses the question of how these requirements differ across generations.

The dissertation is divided into a theoretical and an empirical part and consists of seven chapters. The theoretical part serves as a basis for the creation of hypotheses, which are verified in the empirical part by means of online questioning and a qualitative part (expert interviews) following the empirical part to review the results and discuss with experts. [...]

Following the introduction and problem statement in chapter one. [sic] Chapter two shows the objective of dissertation. Chapter three discusses fundamental aspects of employer attractiveness, before presenting the various requirements for physicians and MCC's in the context of demographic change. It then looks at how these needs, preferences and needs differ across generations. Particular attention is paid to the Generation Y.

In chapter four, the derivation of hypotheses and the conception of an online survey are carried out. The evaluation of the empirical data obtained in this way should allow to conclude significant criteria for employer attractiveness and to allow the verification of the hypotheses to give the insights to justify a target group-specific approach in terms of employee recruitment, retention and development. A qualitative expert interview will additionaly [sic] verify the evaluation.

Chapter five presents the results of the empirical study and specifically addresses the demands that the Y Generation places on an employer. Significant differences in the occupational needs of generations are presented using descriptive statistics and illustrated by inference statistical analysis.

Chapter six presents discussion, the interpretation of the research results as well as the summary of key findings give a final consideration. In addition, the quality criteria of the examination are considered and appropriate recommendations for a generation-appropriate personnel management for physicians and rural MCC's with regard to Generation Y are derived. Finally chapter seven presents conclusion. The following figure clarifies the structure of the dissertation clearly:

[page 4]

1.3 Aufbau der Arbeit

Die Struktur der Arbeit folgt der Frage, welche Kriterien ein Unternehmen heutzutage erfüllen muss, um dem Image eines attraktiven Arbeitgebers gerecht zu werden. Der Leser erhält nach einigen theoretischen Konzeptionen ein grundlegendes Verständnis der Thematik, sowie einen strukturierten Überblick der Anforderungen, die Arbeitnehmer in der heutigen Käufermarktsituation des Arbeitsmarktes an einen ‚Employer of Choice‘ stellen. Des Weiteren wird auf die Frage eingegangen, inwiefern sich diese Anforderungen innerhalb der verschiedenen Generationen unterscheiden.

Die vorliegende Arbeit gliedert sich in einen theoretischen und einen empirischen Teil und umfasst fünf Kapitel. Der theoretische Teil dient als Grundlage für die Erstellung von Hypothesen, die im empirischen Teil mittels Online Befragung verifiziert werden.

Nach der Einleitung und Problemstellung in Kapitel eins werden in Kapitel zwei grundlegende Aspekte der Arbeitgeberattraktivität erörtert, um daraufhin die verschiedenen Anforderungen an Unternehmen vor dem Hintergrund des demographischen Wandels vorzustellen. Anschließend wird der Frage nachgegangen, inwiefern sich diese Anforderungen, Präferenzen und Bedürfnisse innerhalb der verschiedenen Generationen unterscheiden. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Generation Y gelegt.

In Kapitel drei erfolgen die Ableitung von Hypothesen und die Konzeption einer Online Befragung. Die Auswertung der auf diese Weise gewonnenen empirischen Daten soll auf bedeutsame Kriterien für Arbeitgeberattraktivität schließen lassen und die Verifikation der Hypothesen ermöglichen, die Erkenntnisse zur Rechtfertigung einer zielgruppenspezifischen Ansprache hinsichtlich der Mitarbeitergewinnung, -bindung und -entwicklung zu geben versuchen.

Kapitel vier stellt die Ergebnisse der empirischen Untersuchung vor und geht spezifisch auf die Anforderungen ein, die die Generation Y an einen ‚Employer of Choice‘ stellt. Signifikante Unterschiede hinsichtlich berufsbezogener Bedürfnisse der Gene-

[page 5]

rationen werden anhand deskriptiver Statistiken dargestellt und mittels inferenzstatistischer Analysen verdeutlicht.

In Kapitel fünf erfolgen die Interpretation der Forschungsergebnisse sowie die Zusammenfassung zentraler Erkenntnisse in einer Schlussbetrachtung. Außerdem werden die Gütekriterien der durchgeführten Untersuchung betrachtet und entsprechende Handlungsempfehlungen für ein generationsgerechtes Personalmanagement in Bezug auf die Generation Y abgeleitet.

Die nachfolgende Abbildung verdeutlicht den soeben geschilderten Aufbau der vorliegenden Arbeit noch einmal übersichtlich:

Anmerkungen

Continues on Fragment 010 00.

The source is not given.

The author copies the structure of her thesis and the content of individual chapters from this source. She adds a short chapter 2 (which her source covers within ch. 1) and presents the conclusions in a last chapter 7.

Sichter
(Mendelbrno), PlagProf:-)



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20210206141513
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Sai/009
Mendelbrno +
(Mendelbrno) +  und PlagProf:-) +