Measures to enhance employer attractiveness of residential doctors in the German rural areas

von Sabine Abbasi, Ph.D.

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende

[1.] Sai/Fragment 033 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2021-04-26 09:23:26 Mendelbrno
Fragment, Gesichtet, Ruthus 2013, SMWFragment, Sai, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 33, Zeilen: 1-9, 15-17, figure
Quelle: Ruthus 2013
Seite(n): 19, 20, Zeilen: 19: 6-15, figure 20: 2-3
First of all, an attempt is made to describe Generation Y using literature-based analysis. Since this topic is rather reluctant to enter into German management literature, a large number of studies dealing with Generation Y and Generation Z already exist in the US. However, not everyone gets the same results. However, some characteristics may be considered "typical" or specific to this generation. Particular consideration was given to social and external influences as well as personal backgrounds, from which an impact on the imprints of childhood can be assumed. This means that the most important influencing variables are summarized in the following figure 11:

Sai 033 diss.png

Fig. °11 Factors influencing the characteristics of Generation Y
Source: Own illustration following Henning [sic], 2012.

[...] Following are the characteristics of the Generation Y listed, which are relevant in connection with inner values and education.


[8.1. Standard References]

Henning [sic], R. (2012). Hotellerie und Generation Y (Masterthesys [sic]). Munich University.

[page 19]

Zunächst wird versucht, die Generation Y anhand literaturgestützter Analyse näher zu beschreiben. Während diese Thematik in die deutsche Managementliteratur eher zögerlich Einzug hält, existieren im US-amerikanischen Raum bereits eine Vielzahl an Studien, die sich mit der Generation Y beschäftigen. Allerdings kommen nicht alle zu den gleichen Ergebnissen.61 Etliche Charakteristika können jedoch als „typisch“ bzw. speziell für diese Generation angesehen werden. Besonders berücksichtigt wurden hierbei gesellschaftliche und äußere Einflüsse sowie persönliche Hintergründe, von denen eine Auswirkung auf die Prägung während des Kindheitsalters angenommen werden kann. Die bedeutendsten Einflussgrößen sind in nachfolgender Abbildung zusammengefasst:

Sai 033 source.png

Abbildung 6: Einflussfaktoren auf die Charakteristika der Generation Y62


61 Vgl. Enderle, K. (2008): Frech, frei, fordernd, in: Personalmagazin Nr. 12/08, S. 12

62 Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Hennig, R. (2012): Hotellerie und Generation Y, S. 36, Synopse aus Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (Hrsg.) (2011): Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Generation Y finden, fördern und binden, S.10 ff. und Klaffke, M./ Parment, A.(2011): Herausforderungen und Handlungsansätze für das Personalmanagement von Millenials, in: Klaffke, M. (Hrsg.): Personalmanagement von Millenials, S. 7 ff.

[page 20]

2.2.3.1 Persönliche Ebene

Im Folgenden sollen die Charaktereigenschaften der Generation Y aufgeführt werden, die maßgeblich im Zusammenhang mit inneren Werten und Erziehung stehen.

Anmerkungen

Continues on Fragment 034 01.

The true source is not given.

Sichter
(Mendelbrno) Schumann


[2.] Sai/Fragment 033 10 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2020-12-17 06:32:38 Klgn
Fragment, Gesichtet, Reif 2015, SMWFragment, Sai, Schutzlevel sysop, ÜbersetzungsPlagiat

Typus
ÜbersetzungsPlagiat
Bearbeiter
Mendelbrno
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 33, Zeilen: 10-15
Quelle: Reif 2015
Seite(n): online, Zeilen: -
The megatrends of globalization, demographics and digitization are giving the generation-change of generations after the Baby Boomers a new stage. The Generation Y, who grew up carefree and saturated, is evidently the first generation to clearly and vocally articulate their needs. And, if these are not served, directly with consequences. This is in fact the termination with the employer and the measured fluctuation as a key performance indicator (KPI). Durch die Megatrends Globalisierung, Demografie, Digitalisierung bekommt der Wertewandel der Generationen nach den Baby-Boomern mehr Bühne. Die Generation Y, die behütet und saturiert aufwuchs, ist augenscheinlich die erste Generation, die ihre Bedürfnisse klar und laut artikuliert. Und, falls diese nicht bedient werden, direkt mit Konsequenzen belegt. Das ist faktisch die Kündigung beim Arbeitgeber und die gemessene Fluktuation als KPI.
Anmerkungen

The source is not given.

Sichter
(Mendelbrno) Schumann



vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Klgn, Zeitstempel: 20201217063338


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.
… weitere Daten zur Seite „Sai/033
Mendelbrno +
(Mendelbrno) Schumann +