FANDOM



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 106, Zeilen: 2-16
Quelle: Janssen et al 2004
Seite(n): 22, 23, Zeilen: 22: 30 ff: 23: 1
4.3.1 Die Bundesverwaltung

Die Erfüllung der öffentlichen Verwaltungsaufgaben des Staates ist zwischen Bund und Ländern aufgeteilt, wobei der Art. 30 GG festlegt, dass die Länder – wie auch bei der Gesetzgebung – die Regelzuständigkeit im Verwaltungsbereich besitzen. Auf Bundesebene ist lediglich die bundeseigene Verwaltung zu erläutern. Diese ist – nicht zuletzt wegen ihres Ausnahmecharakters – auf wenige Bereiche beschränkt (siehe Abb. 13, S. 106): Art. 87, 88, 89, 90, Abs. 3 GG. In der Bundesverwaltung ist zwischen unmittelbarer und mittelbarer Verwaltung zu differenzieren. Während bei der bundesunmittelbaren Variante die Verwaltung direkt durch Behörden des Bundes erledigt wird, bedient sich die Bundesrepublik Deutschland bei der mittelbaren Bundesverwaltung selbstständiger juristischer Personen, Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts, die ihr zugeordnet sind.200 Des Weiteren ist die bundeseigene Verwaltung in eine Verwaltung mit und ohne eigenen Verwaltungsunterbau unterteilt. Ohne eigenen Verwaltungsunterbau meint hierbei die Verwaltung durch Zentralbehörden wie Bundesministerien oder Bundesoberbehörden (siehe Abb. 13, S. 106).201


200 Degenhart, Christoph: Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht. Heidelberg 2002, 73 Rn., S. 176.

201 Vgl. Degenhart 2002, 74 Rn., S. 178.

'Bundesverwaltung

Auch die Verwaltungsaufgaben sind zwischen Bund und Ländern aufgeteilt, wobei Art. 30 GG festlegt, dass die Länder – wie auch bei der Gesetzgebung – die Regelzuständigkeit im Verwaltungsbereich besitzen. Auf Bundesebene ist lediglich die bundeseigene Verwaltung zu erläutern. Diese ist – nicht zuletzt wegen ihres Ausnahmecharakters - auf wenige Bereiche beschränkt. Art. 87 GG nennt einige Bereiche, darüber hinaus finden sich weitere Kompetenzzuweisungen in den Art. 87 b, d, 88, 89, 90 Abs. 3 GG.

In der Bundesverwaltung ist zwischen unmittelbarer und mittelbarer Verwaltung zu differenzieren. Während bei der bundesunmittelbaren Variante die Verwaltung direkt durch Behörden des Bundes erledigt wird, bedient sich die Bundesrepublik bei der mittelbaren Bundesverwaltung selbständiger juristischer Personen, Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts, die ihr zugeordnet sind.10

Des Weiteren ist die bundeseigene Verwaltung in Verwaltung mit und ohne eigenen Verwaltungsunterbau zu unterteilen. Ohne eigenen Verwaltungsunterbau meint hierbei die Verwaltung durch Zentralbehörden wie Bundesministerien oder

[Seite 23]

Bundesoberbehörden.11


10 Degenhart 2002, 73 Rn. 176.

11 Degenhart 2002, 74 Rn. 178.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle (die in der Arbeit nirgends genannt wird).

Referenzen werden mitübernommen. Dabei werden Seiten und Randnummern vertauscht, was ein Blindzitat nahelegt.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.